Landkreis
Brandenburg Dienstag, 24 November 2020 von [wp]

Kontaktlinsenpflege - das sollten Sie als Träger wissen

Kontaktlinsenpflege - das sollten Sie als Träger wissen

Wer heute die Vorteile von Kontaktlinsen genießt, der sollte in jedem Fall auf die richtige Reinigung achten, denn das Auge ist das wichtigste Sinnesorgan. Über das Sehen ist generell viel bekannt und Kontaktlinsen sitzen im Vergleich zu einer Brille direkt auf dem Auge. Daher benötigen sie viel mehr Pflege als Brillen und müssen desinfiziert und gereinigt werden. 

Ohne die nötige Aufmerksamkeit, die richtigen Reinigungsmittel für Kontaktlinsen kommt es zu Ablagerungen auf den Linsten und im schlimmsten Falle drohen Infektionen am Auge.

Welche Reinigungsmittel für Kontaktlinsen gibt es?

Für jede Linsenart – formstabile oder weiche Kontaktlinsen – sind die passenden Produkte erhältlich. Eine Ausnahme sind die Tageslinsen, denn diese werden nach dem Tragen jeden Tag entsorgt.

ie Linsenträger haben die Wahl zwischen besonderen Pflegemitteln für jeden einzelnen Pflegeschritt. Hierzu gehören das Reinigen, Spülen, Desinfizieren und die Aufbewahrung. Auch sogenannte All-in-one-Lösungen sind erhältlich, welche alle Reinigungsschritte vereinen. Doch egal, welche Art von Linsenpflegemitteln zur Anwendung kommen: Sowohl formstabile als auch weiche Kontaktlinsen sollten jeden Tag nach dem Tragen mechanisch mit dem Finger gereinigt, gespült und somit sicher von Proteinen und Ablagerungen befreit werden.

Die Notwendigkeit der Reinigung von Kontaktlinsen

Wer seine Brille nicht reinigt, sieht generell schlechter. Dies ist störend, aber für die Augen nicht schädlich. Bei den Kontaktlinsen ist dies jedoch ganz anders. Hier sind die Pflege und die Reinigung das oberste Gebot, da die Linse direkt auf dem Auge sitzt.

Herkömmliches Leitungswasser ist nicht keimfrei. Es sollte deshalb stets eine Kochsalzlösung zum Spülen der Linsen und eine geeignete Kontaktlinsenflüssigkeit zum Reinigen der Linsen sowie des Behälters verwendet werden. Dieser sollte zudem regelmäßig ausgetauscht werden. Die Öffnung des Kontaktlinsenpflegemittels muss in jedem Fall keimfrei sein. Diese sollte nicht mit den Fingern oder den Linsen selbst in Berührung geraten. Kontaktlinsenpflegemittel sollten nicht mehr nach ihrem Verfallsdatum angewandt werden. Die Kontaktlinsen gleich nach dem Absetzen gereinigt und desinfiziert werden, ehe diese in den Kontaktlinsenbehälter gegeben werden.

Was ist bei der Reinigung von Kontaktlinsen wichtig?

Bis auf Tageslinsen, welche nach der Verwendung entsorgt werden, erfordern alle Kontaktlinsen eine sachgerechte Reinigung.

Die Reinigung und die Pflege der Kontaktlinsen sind generell wichtig, denn schließlich liegen die Linsen direkt auf den Augen. Eine genaue Hygiene ist sehr wichtig, damit Bakterien und Keime keine Chance haben, die Augen zu reizen. Bei der täglichen Reinigung werden zudem Fette und Eiweiße, welche in einer dünnen Schicht auf den Linsen bilden, entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren