Landkreis
Brandenburg Montag, 19 Oktober 2020 von [wp]

Alternative Verlobungsringe für den Hochzeitsantrag

Alternative Verlobungsringe für den Hochzeitsantrag

Schöner kann es kaum sein: Zwei Herzen haben sich gefunden und die Liebe in der Beziehung ist so stark, dass man sich nie wieder loslassen möchte. Für sehr viele Paare ist die Hochzeit der Moment, an dem die Liebe für immer besiegelt wird. Vor der Hochzeit erfolgt so meist jedoch der Heiratsantrag. Typischerweise verbindet man damit einen Mann, der sich vor seine Frau kniet und so mit einem Verlobungsring um ihre Hand anhält. Dieses Bild ist jedoch veraltet. Wie der Antrag geschieht und wer ihn macht, ist von Paar zu Paar unterschiedlich. Auch der Diamantring ist dabei keine Pflicht.

Andere Verlobungsringe

Gold oder Silber mit einem glitzernden Stein sind das typische Bild, welches man bei einer Verlobung im Kopf hat. Diese sind meist sehr teuer und nicht jeder möchte genau so einen Ring tragen.

Jedoch gibt es viele Alternativen, da es Ringe mittlerweile in allen Formen und Farben gibt.

Doch welche alternativen Verlobungsringe gibt es?

Der Ring aus Holz

Nicht jeder mag glänzende Verlobungsringe an seiner Hand, da nicht jeder auf ausgefallenen und auffallenden Schmuck steht.

So gibt es die Möglichkeit, einen Ring aus Holz zu verwenden. Diese sind meist schlicht, jedoch keineswegs langweilig. Es gibt viele verschiedene Holzarten und auch Ausführungen dieser Ringe. Auch diese können mit Diamanten oder anderen Edelsteinen, je nach Geschmack, ausgestattet werden.

Für Handwerker: der Ring aus einer Münze

Wer handwerklich begabt ist, kann seinen Verlobungsring selbst herstellen. Im Internet findet man einige Anleitungen, welche Schritt für Schritt erklären, wie man einen Ring aus Geld zaubert.

Unsere Münzen sind bekanntlich sehr robust und so wird der Ring auch lange treue Dienste leisten.

Diese Alternative kostet nicht mehr als zwei Euro, aber der persönliche Wert ist riesig, da viel Arbeit hineingesteckt wird.

Außerdem ist danach gar nicht mehr zu sehen, woraus der Ring eigentlich gemacht ist. Er unterscheidet sich nämlich nicht von einem herkömmlichen Goldring.

Kleine Fehler sind auch erlaubt und formen die persönliche Note.

Armband oder Kette statt Ring

Für viele Menschen ist ein Ring am Finger unbequem und störend. Was bringt es daher, einen Ring zu schenken, welcher gar nicht getragen wird?

Als Alternative eignen sich deshalb auch Armbänder und Ketten. Die Möglichkeiten hier sind grenzenlos.

Im Internet oder Geschäft lassen sich viele Schmuckstücke mit individueller Note erwerben. Dabei gibt es beispielsweise Anhänger mit Initialen, Motiven oder ganzen Wörtern. Natürlich besteht auch die Option, das Armband oder die Kette gravieren zu lassen. So wird es noch viel persönlicher.

Für Mutige: ein Tattoo

Wer sich traut, kann sich auch für ein Tattoo zur Verlobung entscheiden. Das ist im Gegensatz zu typischem Schmuck mal was ganz anderes. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass dieses für immer bleibt.

Für welches Verlobungsgeschenk Sie sich am Ende entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Sie kennen Ihren Partner oder ihre Partnerin am besten und wissen, was ihm oder ihr gefällt.

Fakt ist, dass Sie nicht immer zwangsweise viel Geld für den Ring oder derartiges ausgeben müssen. Der persönliche Wert ist viel wichtiger. Letztendlich zählt jedoch die Liebe zwischen Ihnen und ihrem Partner oder Ihrer Partnerin und da ist das Verlobungsgeschenk nur Nebensache.

Das könnte Sie auch interessieren