Brandenburg Dienstag, 20 Oktober 2020 von [wp]

Safety first in der Industriereinigung. Gefahren und Sicherheit

Safety first in der Industriereinigung. Gefahren und Sicherheit

Wie in nahezu jedem Berufszweig hat die Arbeitssicherheit auch in der Industriereinigung höchste Priorität. Denn selbstverständlich lauern hier auch Gefahren, sodass es nicht selten zu Unfällen unter den Mitarbeitern kommt. Aber welche Industriebereiche sind hiervon ganz besonders betroffen und welche Schutzmaßnahmen gibt es, damit die Sicherheit des Personals maximiert werden kann?

Warum ist das Thema Arbeitssicherheit im Bereich Industriereinigung so wichtig?

Zur Arbeitssicherheit bzw. zum Arbeitsschutz trägt im Grunde genommen alles bei, was eine menschengerechte und sichere Arbeit fördert und ermöglicht. So sind die geltenden gesetzlichen Vorschriften stets darauf ausgerichtet, jeden Beschäftigten vor Unfällen am Arbeitsplatz zu schützen und auch die möglichen Folgen zu verringern. Außerdem soll durch eine gewissenhafte Sicherheit am Arbeitsplatz vermieden werden, dass Mitarbeiter chronisch oder akut erkranken. Vor allem in der Industriereinigung sind die Mitarbeiter teilweise erheblichen Gefahren ausgesetzt, denn insgesamt erfordert die Reinigung von Silos, Tanks, Anlagen oder Maschinen ein hohes Maß an Konzentration, Zuverlässigkeit und Professionalität. Dementsprechend gilt es, dem Thema Arbeitssicherheit vor allem im Bereich der industriellen Reinigung eine große Rolle zukommen zu lassen.

In welchen Industriebereichen trifft dies ganz besonders zu?

Besonders in der Industrie gibt es große branchenabhängige Unterschiede. Im Hinblick auf die Reinigung von Industrieanlagen unterscheiden sich zum Beispiel die Anforderungen der Brennstoffindustrie deutlich von denen der Lebensmittelindustrie. Gleichzeitig unterliegt auch die professionelle Siloreinigung anderen Bedingungen als die Reinigung von Biogas-Anlagen, Dieseltanks oder Wasserwerken. Nichtsdestotrotz zieht jeder Industriebereich einen riesigen Nutzen aus einer professionellen, fachgerechten Industriereinigung. Die Hygiene- und Sicherheitsstandards werden durch eine Reinigung der Industrieanlagen nach geltendem Recht zuverlässig erfüllt und nicht zuletzt wird auch die Funktionsfähigkeit der Anlagen und Maschinen langfristig erhalten, was die Nutzungsdauer verlängert und damit Kosten reduziert. Dementsprechend ist die Arbeitssicherheit in jedem Industriebereich ein wichtiges Thema.

Welche Gefahren lauern hier auf die Mitarbeiter und was sind die häufigsten Unfälle?

Das Risiko von Unfällen ist in der professionellen Industriereinigung relativ hoch. So kann es unter anderem durch Stürze, Verschüttung, Gasbildung oder Sauerstoffmangel zu erheblichen Risiken kommen. Zudem kommen die Mitarbeiter auch immer wieder in Kontakt mit gefährlichen Substanzen, die etwa in den Reinigungsmitteln enthalten sind. Hierdurch sind allergische Reaktionen und Atemwegs- oder Hauterkrankungen eine der häufigsten Folgen. Auch die Tatsache, dass Industriereiniger oft mit elektrischen Anlagen und Geräten zu tun haben, erhöhen sich außerdem die Risiken für einen elektrischen Schlag. Daneben gibt es noch viele weitere Szenarien, die zu einem möglichen Unfall führen können. Deshalb gilt: Präventive Maßnahmen müssen bei der Reinigung von industriellen Anlagen stets ergriffen werden.

Welche Schutzmaßnahmen gibt es, um die Sicherheit der Mitarbeit in zu maximieren?

In der betrieblichen Praxis müssen Arbeitsschutzmaßnahmen ergriffen werden, die zur Verhütung von Arbeitsunfällen beitragen. Idealerweise sollte hier nach dem sogenannten TOP-Prinzip vorgegangen werden. So gilt es, zuerst technische Maßnahmen zur Unfallverhütung zu ergreifen. Dazu gehört beispielsweise die Implementierung von Lichtschranken an beweglichen Maschinenteilen, die Kapselung von störenden Lärmquellen oder auch die Abschrankung von Quetschstellen. Anschließend sind organisatorische Maßnahmen erforderlich, zu denen beispielsweise die Sichtung und Prüfung sämtlicher Arbeitsmittel vor jeder Benutzung gehören. Nicht zuletzt müssen personenbezogene Maßnahmen ergriffen werden, um für einen umfangreichen Arbeitsschutz zu sorgen. So sind unter anderem die Benutzung von Schutzausrüstungen, Sicherheitsunterweisungen oder
arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen zielorientierte Schutzmaßnahmen in der Industriereinigung.

Fazit

Angesichts des großen Spektrums der Industriereinigung sollte klar sein, dass in diesem Bereich zahlreiche Gefahren für die Mitarbeiter lauern. Um Arbeitsunfälle samt schwerwiegender Folgen zu verhindern, müssen rechtzeitig geeignete und vor allem erfolgversprechende Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote