Brandenburg Montag, 31 August 2020 von [wp]

Kartenlegen: Wie es Menschen hilft

Kartenlegen: Wie es Menschen hilft

Sie haben sich noch nie die Karten legen lassen, spielen aber mit dem Gedanken? Dann sollten Sie es ruhig einmal ausprobieren, denn vielen Menschen hilft der Blick in die Zukunft weiter. Natürlich gibt es Skeptiker, die sagen, dass Kartenlegen nicht funktioniert. Trotzdem kann es aufrütteln, auf Problem aufmerksam machen oder einfach nur beruhigen. Eine große Portion Neugierde wird außerdem befriedigt!

Humbug oder normale Dienstleistung?

An dieser Stelle scheiden sich die Geister. Wer sich zum Beispiel bei esoterika.ch die Karten legen lässt, wird sicherlich viel Neues erfahren. Manche Aussagen von Kartenlegern sind eher kryptisch anstatt konkret. Genau das ist es, was die Skeptiker dazu bringt, diesen Dienstleistern nicht zu glauben. Fest steht: Wer an die Wahrheit der Karten glaubt, dem kann das Kartenlegen neuen Lebensmut schenken oder einen Ansporn zum Überdenken des eigenen Lebens geben.

Ganz generell unterscheidet sich das Kartenlegen nicht von anderen Dienstleistungen, bei welchen zum Beispiel die Wohnung geputzt oder die Haare geschnitten werden. Man geht zu einem spirituellen Menschen hin oder bucht die Sitzung online, Kunden stellen ihre Fragen und der Kartenleger sagt ihnen, was genau die Karten bedeuten. In den meisten Fällen kostet das Geld, was manche als Betrug abtun. Das ist nicht richtig, denn es ist legal, für seine Dienste Geld zu verlangen. Zumal die Preise vorab klar geregelt sind.

Alles eine Frage des Glaubens

Wer an das Kartenlegen glaubt, dem kann es auch weiterhelfen. Es gibt bis heute keine Beweise im klassischen Sinne, die besagen, dass das Legen der Karten auch tatsächlich funktioniert. Trotzdem kann es nicht schaden, einen kleinen Blick in die Zukunft zu werfen. Selbst dann, wenn Sie selbst oder jemand anderes nicht daran glaubt - sich die Karten legen zu lassen, ist sehr spannend.

Einige Menschen glaube sogar so stark an die Kraft der Karten, dass sie ihr ganzes oder zumindest Teile ihres Lebens daran ausrichten. Manche haben dabei mehr Erfolg, andere weniger. Ob es sich hierbei um reinen Zufall handelt oder der erwählte Kartenleger tatsächlich etwas von seinem Handwerk versteht, weiß man nicht. Wichtig ist, dass die Chemie zwischen dem Kartenleger und dem Kunden stimmt. Das ist eine grundsätzliche Voraussetzung, damit das Kartenlegen Freude bereitet und eine entspannte Atmosphäre entsteht.

Seriöse Anbieter machen das Kartenlegen attraktiver

Wer einen seriösen Kartenleger findet, der wird deutlich mehr Freude daran haben. Die guten Anbieter findet man am besten, indem die Preise und Angebote intensiv miteinander verglichen werden. Wer Wucherpreise verlangt, der möchte wahrscheinlich nicht das Beste für seine Kunden. Wenn der Kartenleger oder die Plattform für das Kartenlegen eine eigene Website hat, ist das ebenfalls ein gutes Zeichen. Abzuraten ist von Kartenlegern, die nur in der Zeitung inserieren, ansonsten aber weitestgehend anonym bleiben. Sehen Sie sich stattdessen die Homepage des Anbieters an. Beachten Sie zudem Namen und Porträts der Kartenleger. Wenn dann auch noch der beschreibende Text überzeugen kann, steht der Annahme des Angebots nichts mehr im Wege.

Falls Sie durch ein Impressum oder die Angabe von Kontaktdaten den Arbeiter eindeutig identifizieren können, ist das eine Absicherung für Sie als Kunde. Unter dem Deckmantel der Anonymität gibt es einige Menschen, welche die angebotene Leistung gar nicht bringen und trotzdem viel Geld fordern. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie keine zu persönlichen Daten herausgeben. Vermeiden Sie es zum Beispiel, Fremden am Telefon Auskunft über Ihre Kontodaten zu geben oder Ihre Adresse zu nennen.

Das könnte Sie auch interessieren