Brandenburg Mittwoch, 10 Juni 2020 von [wp]

Chancen bei Slots – Mythen und Wahrheiten

Chancen bei Slots – Mythen und Wahrheiten

Die Welt wird immer digitaler. So verwundert es wenig, dass Menschen in der aktuellen Krise befürchten, eine Impfung zu erhalten, in denen Chips mit injiziert werden. Zumindest ist es das, was Verschwörungstheoretiker auf ihren Kanälen zum Besten geben. Dabei hat doch jeder heute sein Smartphone in der Tasche. Die Daten werden in der Cloud oder bei Google/Apple gespeichert. Insofern werden Bewegungsprofile erstelle, Zahlungen festgehalten und Gespräche gespeichert. Wozu dann letztendlich ein Chip noch nötig sein soll, liegt im Ermessensspielraum der Fantasie.

Fakt ist jedoch, dass das Handy ein ständiger Begleiter ist. Häuser verfügen über smarte Funktionen und das E-Bike, mit dem nach der Arbeit nach Hause gependelt wird, entsperrt sich automatisch, wenn der Nutzer sich mit dem Smartphone in der Tasche nähert. Doch auch der Landkreis Elbe-Elster hat es in die Endauswahl zum Thema „Smarte LandRegion“ geschafft. Beworben hatten sich 68 Landkreise. In diesen Kontext passt es dann auch, dass immer mehr Menschen ihr Glück, smart, online herausfordern.

Doch um die Slots ranken sich allerhand Mythen, wenn es um die Chancen geht. Dabei zählen die Slot-Maschinen zu den beliebtesten Casinospielen weltweit. Viele wirken nicht einmal wirklich originell. Zudem herrscht bei Glücksrittern Unklarheit, gar Verwirrung, wenn es um die Einschätzung der Gewinnchancen geht. So gehen viele etwa davon aus, wenn eine gewisse Anzahl an Personen an dem Spielautomaten gespielt haben, die Chancen auf einen Gewinn höher sind. Das allerdings, ist ein Mythos.

Setzt ein Spieler beispielsweise auf den razor shark slot, wird die Symbolkombination etwa nicht aufgrund der Anzahl der zuvor gespielten Spiele generiert, sondern durch den RNG. Diese „Random number generator, also Zufallsgenerator, bestimmt, welche Symbole angezeigt werden. Die eigentliche Chance wird dabei vom Casino selbst definiert, und zwar noch bevor die Software für den Slot entwickelt wird. Dabei kann als Faustregel gelten, das je mehr Münzen zur Verfügung stehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit auch zu gewinnen. Eine Garantie hingegen gibt es nicht.

Ebenso gehört in das Reich der Mythen, dass es so etwas wie „kalte Strähnen“ oder „heiße Strähnen“ gibt. Doch das entspricht nicht der Wahrheit. Denn wie bereits erwähnt, ist jeder Spielautomat so programmiert, dass der Zufall entscheidet. Wenn es zu einer „Strähne“ kommt, dann ist das, tatsächlich, Glück. Gleiches gilt im Übrigen für die Gewinnchancen. Nur weil seit einigen Spielen nicht gewonnen wurde, bedeutet dies nicht, dass die Maschine bald „reif“ ist.

Viele Glücksritter meiden zudem Jackpots, die erst kürzlich ausgezahlt wurden. Die Wahrheit ist jedoch, dass jeder Spin unabhängig von dem Nächsten ist. Das bedeutet, wie schon in den vorherigen Punkten, dass die Gewinnchance sich stets vorm RNG ableitet. Insofern kann ein Jackpot innerhalb von kurzer Zeit abermals geknackt werden. Daraus leiten jedoch nicht wenig ab, dass sich die Gewinnchancen beim Automatenspielen nicht verbessern lassen würden. Jedoch ist die Wahrheit auch hier anders. Denn es ist durchaus möglich, ein paar Dinge zu tun, um die Chance auf einen Gewinn von Slots zu erhöhen.

So können etwa die Boni und Prämien in einem Online-Casino genutzt oder landbasierte Players Cards in Casinos verwendet werden. Zudem sollten nicht alle Spielautomaten im gleichen Tempo ausbezahlt werden. Damit kann technisch dafür gesorgt werden, dass sich die Gesamtrendite auf lange Sicht erhöht und damit die Chance steigt.

Das könnte Sie auch interessieren