Brandenburg Sonntag, 15 März 2020 von [wp]

Ernährungstrends 2020: Wie isst Deutschland dieses Jahr?

Ernährungstrends 2020: Wie isst Deutschland dieses Jahr?

Neues Jahr, neues Glück – und beim Blick in deutsche Küchen: neue Ernährungstrends. Food-Blogger zeigen, was uns 2020 erwartet. Eine bewusste Ernährungsweise, die sich durch Flexibilität und Nachhaltigkeit auszeichnet. Welche neuen Ernährungstrends sind 2020 die wichtigsten?

Altbekanntes neu aufgelegt

In ihren Grundtendenzen können die Ernährungstrends in diesem Jahr nicht überraschen. Schon seit längerer Zeit zeichnet sich bei Ernährungsfragen neben höherem Nachhaltigkeitsbewusstsein ein neues Gesundheitsbewusstsein ab. Ob man mit bestimmten Lebensmitteln nun die Darmflora unterstützen will oder Fleisch dem Herz zuliebe vom Teller verbannt: je gesünder, desto besser. Das gilt schon seit Jahren. Auch 2020 folgen einige der wichtigsten Food-Trends diesem Grundsatz. Die altbekannten Ernährungstendenzen hin zu gesunder, bewusster und nachhaltiger Ernährungsweise werden jetzt aber nochmal neu aufgelegt.

1. Selbstgekochtes aus frischen und nachhaltigen Zutaten

Schon in den vergangenen Jahren haben die Deutschen trotz Zeitmangel das Kochen wiederentdeckt. Man will kontrollieren können, was man zu sich nimmt. Außerdem konzentriert man sich in Sachen Zubereitung mittlerweile auf Gerichte mit frischen Zutaten, die aus deutschem Anbau stammen. Statt im Supermarkt kauft man immer öfter auf regionalen Bauernmärkten ein und stellt dadurch die kurzen Transportwege der verwendeten Lebensmittel sicher. Nachhaltigkeit beginnt im 21. Jahrhundert eben in der Küche. Der Umgang mit Fleisch und Wurst ist vom Nachhaltigkeitstrend besonders betroffen. Alternative Erzeugnisse aus pflanzlichen Eiweißlieferanten wie Erbsen und Soja liegen 2020 im Trend.

2. Ersetzt Snackification regelmäßige Mahlzeiten?

Auch das Arbeitsleben wirkt sich auf die Ernährungsweise aus. Im Food Report 2020 nennt Hanni Rützler die Abwendung des klassischen Drei-Mahlzeiten-Systems als eine der wichtigsten Folgen moderner Arbeitswelten. Statt Frühstück, Abend- und Mittagessen neigt man im Arbeitsstress immer mehr zu flexiblen Mini-Mahlzeiten, die schnell und mobil stattfinden. Ob man sich etwas am Food-Truck holt oder Proteinriegel verzehrt: Snacken liegt 2020 im Trend. Das ganz besonders auf der Arbeit. Anders als noch vor Jahren achtet man heutzutage zumindest darauf, dass die Snacks möglichst gesund ausfallen.

Ein Tipp: Proteinriegel aus natürlichen Zutaten wie Erbsen- und Reisprotein sind 2020 im Kommen. So in den USA auch zum Abendessen. Gar nicht schlecht, denn wer abends Proteinriegel speist, überfordert den Magen in den Nachtstunden nicht.

3. Brote ohne Kohlenhydrate, geht das überhaupt?

Backwaren aller Art sind nicht gerade Low Carb. Seit letzterer Trend im Rahmen von Diäten und Ernährungsumstellungen die Runde gemacht hat, trifft man beim Einkaufen immer häufiger auf Alternativen zu kohlenhydratreicher Kost. Im Jahr 2020 greift der Low-Carb-Trend endlich auch auf die Brot-Theke über. Der Verband Deutscher Großbäckereien beobachtet schon lange eine Tendenz hin zu eiweißreicher und kohlenhydratarmer Backware. In sind dieses Jahr beispielsweise Brote mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen. Auch Leinsamenbrote machen 2020 das Rennen. Neben Eiweiß liefern sie bei wenigen Kohlenhydraten hochwertige Omega-3-Fettsäuren.

Gut zu wissen: Brotware mit Urgetreide wie Emmer und Buchweizen enthält zahlreiche Mineralstoffe, viel Eiweiß und wertvolle Spurenelemente. Wo im Supermarkt keine entsprechenden Varianten zu finden sind, besucht man einfach die nächste Bio-Bäckerei. Vor allem für Sportler zu empfehlen!

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote