Brandenburg Freitag, 14 Februar 2020 von [wp]

Reisen mit Kleinkindern - was ist dabei zu beachten?

Reisen mit Kleinkindern - was ist dabei zu beachten?

Egal ob im Winter in den Schnee oder im Sommer an den Strand - schon die Kleinsten sind begeistert, wenn es in den Urlaub geht. Doch eine Reise mit einem Baby oder Kleinkind muss gut geplant sein, damit sich auch die Eltern entspannen können.

Sinnvoll ist es, etwa acht Wochen vor der Reise eine Checkliste anzufertigen. Dafür gibt es im Internet hilfreiche Tipps, mit denen sich sicherstellen lässt, dass man nichts Wichtiges vergisst. Denn für Eltern kann es durchaus eine logistische Herausforderung sein, alle notwendigen Dinge für ein Baby oder Kleinkind mitzunehmen: Alles was das Kind zu Hause braucht, benötigt es auch am Urlaubsort. Dazu gehören neben Kleidung und Windeln auch Spielzeug, Geschirr, Medikamente und Hygieneartikel sowie Töpfchen oder Kinderwagen. Die vertrauten Dinge helfen dem Kind, sich am Urlaubsort wohlzufühlen. Nebenbei lenken Spielzeug und Unterhaltungsmedien es auf einer langen Autofahrt oder einem Flug ab. bei einer Reise ist natürlich auch die Sicherheit ein wichtiges Thema. Kindersitze sind nicht nur für die Sicherheit beim Autofahren wichtig. Auch die Airlines stellen in der Regel für die Kleinsten spezielle Sitze zur Verfügung, in denen Kinder während des Flugs sicher sitzen.

Vorab über spezielle Bestimmungen informieren

Neben Fläschchen, Windeln und der Kleidung müssen auch spezielle Nahrungsmittel an den Urlaubsort mit. Aber das ist manchmal ein Problem. Viele Babynahrungsmittel enthalten Milchpulver. Damit gelten sie als tierisches Nahrungsmittel, deren Einfuhr in manchen Ländern verboten ist. Eltern sollten sich daher unbedingt über die diesbezüglichen Bestimmungen des Urlaubslandes informieren. Ebenfalls empfehlenswert ist es, sich nach den landestypischen Zutaten und Speisen zu erkundigen. Denn gerade in südlichen Ländern werden häufig Gewürze verwendet, die Babys nicht vertragen oder die für sie sogar gefährlich sein können. Befindet sich die Urlaubsregion in Europa, wird es kaum notwendig sein, sich bei der Einreise auszuweisen. Doch selbst wenn die Familie den Urlaub im Inland verbringt, sollten stets alle notwendigen Dokumente dabei sein. Dazu zählt vor allem der Kinderausweis - sei es ein Personalausweis oder ein Reisepass. Bei einer Flugreise ist er ohnehin ein Muss - manche Länder akzeptieren bei der Einreise übrigens ausschließlich einen Kinderreisepass. Auch der Impfpass sowie das Gelbe Heft, in dem alle notwendigen Untersuchungen seit der Geburt verzeichnet sind, dürfen nicht vergessen werden. Dann sind die Eltern auf der sicheren Seite, falls im Notfall eine Behandlung im Krankenhaus vor Ort erforderlich ist. Schon deswegen ist eine rechtzeitige Planung empfehlenswert: Denn sollten Dokumente fehlen, bleibt noch genügend Zeit, sie bis zum Urlaubsbeginn zu beantragen.

Photo by RAMillu on Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren