Brandenburg Freitag, 17 Januar 2020 von [wp]

Abitur ohne NC: Medizinstudium im Ausland

Abitur ohne NC: Medizinstudium im Ausland

Das Abitur bestanden und den Wunsch Arzt zu werden und ein Medizinstudium in Deutschland zu beginnen, das steht bei vielen Abiturienten ganz oben auf der Wunschliste, denn es ist in Deutschland sehr schwer einen Studienplatz an der UNI für ein Medizinstudium zubekommen. Die Universitäten in Deutschland haben viele Studiengänge mit einem NC - Numerus Clausus, belegt, dieser NC wird jedes Jahr neu festgelegt und beschränkt somit die Anzahl der aufzunehmenden Studenten, in den jeweiligen Studiengängen. Der NC für ein Medizinstudium ist am höchsten angesetzt worden im Vergleich zu den anderen Studiengängen, das liegt einfach unter anderem auch daran, dass es zu wenig Studienplätze gibt. Wer also unter dem NC liegt, der hat nicht den Hauch einer Chance, egal an welcher Universität in Deutschland, einen Studienplatz im Bereich Medizin zubekommen und muss auf ein weiteres Jahr hoffen und vor allem auch bangen, dass es mit den nächsten NC klappen wird.

Selbst mit meinen ABI Schnitt von 1.0 kann es passieren, dass man trotz passenden NC die kompletten Vorgaben der jeweiligen Universität nicht schafft, denn die Auswahl für angehende Medizinstudenten ist extrem hoch angesetzt worden. Wer es nicht schafft, nach dem bestanden ABI kann warten, aber es gibt noch andere Möglichkeiten, um an ein begehrtes Medizinstudium zugelassen zu werden. Es gibt allerdings eine Alternative: Medizinstudium im Ausland.

Medizin studieren im Ausland – Vorgaben Zulassungen und Kosten

Sofern Sie vorhaben Medizin studieren im Ausland zu studieren, dann sind Sie sorgenlos was den Numerus Clausus betrifft und haben auch keine Wartezeiten mehr, Sie können quasi umgehend mit dem Medizinstudium im Ausland beginnen und Ihr Ziel den sehr begehrten Doktor zubekommen ist in erreichbarer Nähe gerückt. Die Bewerbung um ein Medizinstudium Ausland oder viel mehr gesagt in Europa, kann somit beginnen. Es ist allerdings beim studieren im Ausland, als erste Hürde zu beachten, dass Sie die Sprache im jeweiligen Land, in dem Sie das Studium beginnen möchten, dann auch beherrschen müssen, ansonsten scheitern Sie an der sogenannten Sprachhürde, es besteht allerdings die Möglichkeit, dass bei einer Sprachhürde ein Studium der Medizin im deutschsprachigen Raum studiert werden sollte, dazu könnten die Schweiz und Österreich infrage kommen. Sofern Sie allerdings die Sprache englisch gut beherrschen, dann werden Sie nie an der Sprachhürde scheitern, egal in welchen Land-Sie studieren werden, denn die meisten Universitäten in Europa bieten ein Medizinstudium komplett in Englisch an. Es gibt natürlich weitere Hürden die überdacht werden müssen, das wären, zum Beispiel die Kosten, die Aufnahmebedingungen und Studiengebühren der jeweiligen Universitäten.

Anerkennung eines Medizinstudiums in Deutschland

Sofern Sie das interessante und schöne Studentenleben hinter sich haben und Ihr Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie garantiert wieder nach Deutschland zurückkehren und möchten dann sicherlich auch als Arzt arbeiten und somit Geld verdienen. Wie schaut es dann mit der Anerkennung eines Medizinstudiums in Deutschland aus? Prinzipiell ist zu beachten, dass bei einen Medizinstudiums im Ausland noch die Approbation in Deutschland beantragt werden muss, die Prozedur der Approbation in Deutschland ist allerdings kostenlos und es unabhängig davon zu beachten, dass ein Studienabschluss aus der EU und der Schweiz immer in Deutschland gültig ist und anerkannt wird, die anschließende Prozedur der Approbation in Deutschland ist für die staatliche Zulassung als Arzt notwendig, denn ohne die Approbation in Deutschland darf man als Arzt nicht in Deutschland tätig werde

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote