Brandenburg Montag, 08 April 2019 von [wp]

WLAN Steckdosen: Eine Bereicherung für das Smart Home?

WLAN Steckdosen: Eine Bereicherung für das Smart Home?

WLAN Steckdosen stellen eine herausragende Investition dar, mit welchen es Nutzern möglich ist, kostengünstig und mit relativ geringem Aufwand verschiedenste Geräte in den eigenen vier Wänden smarter zu machen: So lassen sich mit WiFi Plugs beispielsweise auch ältere Geräte, welche bisher nicht ins Smart Home eingebunden waren, auf einfachste Art und Weise in das Netzwerk integrieren. Prinzipiell ist es mit WLAN Steckdosen möglich, jedes kabelgebundene Gerät per WiFi oder auch Funksignalen zu steuern, was diese preiswerte Technologie äußerst interessant für Leute macht, welche deren Smart Home effizienter machen möchten.

Wie funktionieren WiFi Plugs?

WiFi Plugs agieren als Zwischenstecker und verbinden jegliche Geräte mit verfügbaren Steckdosen – so kann prinzipiell jeder elektronische Gegenstand ins Smart Home eingebunden werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Steckdosen mit Zeitschaltuhr lassen sich elektronische Gegenstände mit WLAN Steckdosen deutlich flexibler steuern, was beispielsweise per Smartphone-App, Sprachsteuerung oder auch Funkfernbedienung möglich ist.

Die jeweiligen Steuersignale erhalten WiFi Plugs zumeist über einen der beiden Funkstandards Z-Wave oder auch ZigBee. WLAN Router und Gateways sind währenddessen als Vermittler tätig und übertragen jegliche relevanten Signale. In wenigen Fällen werden auch Bluetooth oder DECT für die Steuerung verwendet. Bluetooth-Steckdosen überzeugen zwar durch einen geringeren Stromverbrauch, umfassen jedoch auch über eine geringere Reichweite, als dies bei WiFi Plugs zutreffend ist.

WLAN Steckdosen lassen beispielsweise auch in Form von individuell festgelegten Zeitschaltpläne koordinieren, wodurch diese anschließend jenes Muster in die Tat umsetzen und das Smart Home dadurch selbstständig die getätigten Befehle realisiert.

Was kann man mit WiFi Plugs genau vernetzen?

WLAN Steckdosen werden beispielsweise gerne in Verbindung mit Lampen oder auch diversen Ventilatoren sowie Klimaanlagen angewendet: Hier existiert zum Beispiel die Möglichkeit, jene elektronischen Gegenstände mit Sensoren für das Raumklima sowie auch Bewegungsmeldern zu ergänzen, wodurch Räumlichkeiten stets auf optimale Art und Weise gekühlt und in weiterer Folge auch beleuchtet werden.

Auch Luftbefeuchter, elektrische Heizkörper sowie Kamine und auch Kaffeemaschinen können per WiFi Plug auf einfachste Art und Weise gesteuert werden. Dabei gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten der Anwendung, weswegen WLAN Steckdosen hervorragende Ergänzungen in jedem professionellen Smart Home darstellen.

WLAN Steckdosen mit Conrad Connect nutzen

Mit der komfortablen Plattform von Conrad Connect ist es Anwendern beispielsweise auch möglich, eigene Geräte, Apps und auch Services über Herstellergrenzen hinweg auf innovative Art und Weise miteinander zu vernetzen, was über das Internet of Things (IoT) stattfindet und wodurch tolle Kombinationen von unterschiedlichsten Smart-Home-Features realisiert werden können.

Mehr über die Conrad Connect Plattform und die zahlreichen außergewöhnlichen Funktionen, welche diese zu bieten hat, kann auch im Artikel zu WLAN Steckdosen auf dem Conrad Connect Blog herausgefunden werden.

Prinzipiell kann man also sagen, dass WLAN Steckdosen eine hervorragende Technologie darstellen, welche äußerst kostengünstig so gut wie jedes Zuhause direkt smarter machen kann, wobei sich gerade das Preis-/Leistungsverhältnis hier als enorm überzeugend darstellt.

Wenn also auch Sie an Smart Homes interessiert sind, dann können WiFi Plugs eine tolle Lösung darstellen, um dieses Ziel ohne signifikante Investitionen zu erreichen, wobei diese jegliche bereits existierenden Smart Home Produkte auch ausgezeichnet komplementieren!

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote