Brandenburg Dienstag, 11 Dezember 2018 von [wp]

Schnäppchenjagd: Besser vor oder nach der Weihnachtszeit?

Schnäppchenjagd: Besser vor oder nach der Weihnachtszeit?

Zu keiner anderen Zeit des Jahres sitzt das Portemonnaie bei den Deutschen so locker wie zu Weihnachten. Wer es sich leisten kann, lässt sich die Geschenke für die Liebsten ordentlich was kosten - und ignoriert den stetigen Preisanstieg bis Heiligabend. Dabei ist es jedes Jahr das gleiche Spiel: Kaum ist Weihnachten vorbei, purzeln die Preise in vielen Segmenten wie Elektronik, Mode oder Haushaltswaren um rund acht oder mehr Prozent. Doch längst nicht alle Produktgruppen verzeichnen vor Weihnachten einen Preisanstieg. Wo also gibt es vor Weihnachten Schnäppchen und wo sollten Verbraucher den Kauf besser ins neue Jahr verschieben? Ein Überblick.

Hohe Preise für Unterhaltungselektronik

Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom steht auf den Wunschzetteln der Deutschen Unterhaltungselektronik ganz oben. Rund 71 Prozent der Bundesbürger wollten im vergangenen Jahr Technik kaufen - entweder als Geschenk oder für sich selbst. Am begehrtesten waren Smartphones, Tablets und Fernseher. Der Einzelhandel kann es sich dementsprechend leisten, die Preise vor dem Fest noch einmal kräftig anzuheben. Wer Geld sparen möchte, sollte daher wenn möglich erst nach den Feiertagen zuschlagen. Vor allem Ende Januar, in den Wochen der sogenannten Winterschlussverkäufe, gibt es in de Fachgeschäften viele attraktive Angebote, da dann auch die neuen Modelle auf den Markt kommen. Ebenso kann es sich lohnen, beim Kauf von Winterkleidung auf den Januar zu warten. Da der Kollektionswechsel zur Frühjahrssaison dann kurz bevorsteht, räumen die Händler ihre Lager und gewähren im Zuge dessen satte Rabatte auf die Winterkollektionen.

Bedenkenlos zuschlagen

Anders sieht es bei Produkten wie Schmuck oder Uhren aus. Solche Luxusartikel gelten als zeitlos und haben deshalb das ganze Jahr über einen relativ konstanten Preis. Gleiches gilt für die immer beliebter werdenden Eventgutscheine. Autoliebhaber können beispielsweise bei Mercedes-Benz den ganzen Winter über herausfordernde Fahrtrainings in Österreich oder Schweden buchen, bei denen es mit Vollgas über Schnee und Eis geht. Auch Fallschirmsprünge, Bungee Jumping und andere Actionevents sind auch kurz vor Weihnachten ohne nennenswerte Preisaufschläge zu bekommen und sind deswegen ideale Geschenke unterm Tannenbaum. Für alle anderen Geschenkideen gilt: Es kann sich lohnen, nach B-Ware oder älteren Modellen Ausschau zu halten - dann ist auch zur Adventszeit das eine oder andere Schnäppchen möglich.

Bildrechte: Flickr More Presents! Aaron Jacobs CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote