Landkreis
Brandenburg Freitag, 05 Oktober 2018 von [wp]

Moderne Ernährung im heutigen Zeitalter

Moderne Ernährung im heutigen Zeitalter

Heutzutage ernährt sich ein großer Teil der Bevölkerung von verarbeiteten Lebensmitteln. Dazu gehört unter anderem Tiefkühlkost und Fast Food, schnell und einfach soll das Zubereiten einer Mahlzeit sein. Allerdings haben diese Produkte eine sehr hohe Energiedichte und verfügen über zu viele Kalorien, Dieser Umstand trägt erheblich zu Übergewicht bei, im Extremfall kommt es beim Konsumenten sogar zu Adipositas. Ein zu hohes Körpergewicht zieht weitere Krankheiten nach sich, mit nachhaltigen Folgen für die Gesundheit. Die Inhaltsstoffe der prozessierten Nahrungsmittel lesen sich wie ein Chemie-Baukasten, in vielen Produkten sind kaum noch natürliche Bestandteile enthalten. Zwar schmecken diese köstlich, haben jedoch keine nährenden Eigenschaften mehr. Wer großen Wert auf eine gesunde Ernährung legt, der sollte deshalb genau auf die Inhaltsstoffe achten.

Pflanzlichen Zutaten in Lebensmitteln

Um sich gesund zu ernähren, sollten Konsumenten auf natürliche Inhaltsstoffe in ihren Lebensmitteln achten. Dazu gehören pflanzliche Proteine, welche im Körper die Proteinanreicherung erhöhen und die funktionellen Eigenschaften verbessern. Des Weiteren müssen Nahrungsmittel Kohlenhydrate enthalten, damit der Körper genug Energievorräte hat. Ballaststoffe beeinflussen positiv die wichtigsten Funktionen beim Stoffwechsel und wirken ausgleichend auf den Zuckerhaushalt. Pflanzliche Öle und Fette sorgen für eine Erhöhung an ungesättigten Fettsäuren, z. B. Omega 3. Sekundäre Pflanzenstoffe verfügen über eine antioxidative Wirkung, dazu gehören vor allem die Polyphenole. Moderne Ernährung lässt sich mit diesen Inhaltsstoffen anreichern, um die Produkte noch wertvoller zu machen. Selbst empfindliche Inhaltsstoffe können mit Hilfe der Verkapselung den Lebensmitteln zugefügt werden.

Gesundheitlich wertvolle Ernährung trotz Zusatzstoffen

Mit dem Einzug von synthetischen Zusatzstoffen hat sich die Ernährung komplett verändert. Allerdings fördern diese nicht die menschliche Gesundheit, vielmehr sind sie gesundheitsschädlich und können viele Krankheiten herbeiführen. Deshalb orientiert sich die heutige Ernährung an Naturstoffen, dazu gehören Antioxidantien, Emulgatoren, natürliche Farbstoffe und Stabilisatoren. Diese unbedenklichen Zusatzstoffe steigern den Wert der Lebensmittel und wirken regulierend auf verschiedene Haushalte im Körper, vor allem auf Cholesterin, Protein und Zucker. Auf diese Weise lässt sich mit pflanzlichen Inhaltsstoffen auch der Geschmack optimieren, davon profitiert unter anderem die Sportlernahrung, die ansonsten geschmacklich eher neutral ist. Weitere Informationen zu diesem Thema sind auf dieser Webseite zusammengefasst.

Vegane und vegetarische Ernährung

Viele Menschen verzichten in der heutigen Zeit ganz bewusst auf Produkte mit einem tierischen Ursprung. Die Ursachen dafür sind vielfältig, dazu gehören der Schutz der Tiere und eine gesteigerte Wertschätzung von gesundheitsfördernden Lebensmittel. Die meisten Tierprodukte aus dem Supermarkt sind voll mit chemischen Zusätzen, die den Tieren oft schon zu Lebzeiten verabreicht werden. Eine gesündere Alternative sind vegane und vegetarische Lebensmittel, für die kein Tier unnötig leiden muss. Für diesen Zweck lassen sich pflanzliche Zusatzstoffe nach Maß schneidern, sodass diese als Emulgatoren und Schaumbildner funktionieren. Darüber hinaus verfügen manche Zusatzstoffe über gelbildende Eigenschaften. Auf diese Weise bekommt der Konsument Alternativprodukte für Milch, Fleisch- und Wurstwaren. Für Backwaren gibt es sogar einen passenden Ersatz für Eier. 

Das könnte Sie auch interessieren