Brandenburg Mittwoch, 16 Mai 2018 von [wp]

Anhänger geklaut: Was tun? Wie man sich absichern kann

Anhänger geklaut: Was tun? Wie man sich absichern kann

Zuerst die gute Nachricht: Die Zahl der in Brandenburg gestohlenen Fahrzeuge hat sich im Jahr 2017 verringert.

Wie der Kriminalstatistik des letzten Jahres zu entnehmen ist, wurden insgesamt 2.513 Pkw entwendet - 348 weniger als im Vorjahr. Dafür hat die Anzahl der Diebstähle von Autoanhängern stark zugenommen. Wie kann man sich dagegen schützen? Und wie sollte man vorgehen, wenn der Anhänger dennoch entwendet wurde? Immer häufiger nehmen Diebe nicht nur Kraftfahrzeuge ins Visier, sondern auch deren Anhänger. Viele Pkw-Besitzer unterschätzen die Gefahr und sichern ihren Anhänger nicht mit einem separaten Schloss. Doch das ist wichtig, denn selbst am helllichten Tag können Passanten kaum erkennen, ob derjenige, der am Anhänger herumschraubt, auch der Besitzer ist. Schon ein sicherer Abstellort kann helfen - verschlossene Garagen oder abgesperrte Einfahrten sind bereits sehr wirkungsvoll. Aber auch ein gutes Schloss ist Pflicht. Wurde der geklaute Anhänger nicht gegen Diebstahl gesichert, zahlt die Versicherung nicht und der Besitzer bleibt auf dem Schaden sitzen. Das kann teuer werden, denn der Wert eines guten Anhängers liegt meist im vierstelligen Bereich - ein Grund mehr, in einen guten Diebstahlschutz für Anhänger zu investieren. Besitzer können sich auf der Seite des Anbieters AL-KO über die unterschiedlichen Schlösser und deren Verwendung genau informieren. Käufer sollten beim Erwerb der Sicherung nicht sparen, sondern auf Konstruktionsart und Qualität achten.

Diebstahl trotz Sicherung - was nun?

Manchmal werden Anhänger trotz guter Diebstahlsicherung entwendet. In diesem Fall müssen Bestohlene schnell handeln. Im ersten Schritt sollten Besitzer sowohl die Polizei als auch die zuständige Versicherung über den Diebstahl informieren. Außerdem lohnt es sich, selbst aktiv zu werden und zum Beispiel mit den Nachbarn zu sprechen, ob ihnen zum vermutlichen Zeitpunkt etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Viele Diebe machen ihre geklaute "Beute" zu Geld, in dem sie den Anhänger illegal weiterverkaufen. Daher sollten beklaute Besitzer Gebrauchthändler in der Region aufsuchen und sie darauf aufmerksam machen - am besten, indem sie Fotos zeigen und auf besondere Merkmale wie auffällige Kratzer oder Aufkleber hinweisen. Des Weiteren sollte man auch Online-Portale wie eBay, shpock oder eBay Kleinanzeigen beobachten - Diebe nutzen solche Plattformen gern und oft, um ihre gestohlene Ware weiterzuverkaufen.

Die richtige Versicherung für den Anhänger

Je nach Wert des Anhängers sollte man über eine Versicherung nachdenken - denn häufig sind die Anhänger nicht über das eigene Fahrzeug mitversichert. Auf Wunsch kann aber die Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung des Kraftfahrzeuges aufgestockt werden. Es ist empfehlenswert, die Anhängerversicherung bei dem gleichen Anbieter abzuschließen, bei dem auch das Zugfahrzeug versichert ist. Natürlich spielen beim Abschluss verschiedene Kriterien eine Rolle: Wie oft ist der Anhänger in Gebrauch? Wird der Anhänger gewerblich genutzt? Gibt es einen festen Abstellort? Diese Informationen benötigt die Versicherung, um den Prämienbetrag zu errechnen. Auf der Website bussgeldkatalog.org finden Interessenten noch mehr hilfreiche und immer aktuelle Informationen rund um die Anhängerversicherung. 

Bildrechte: Flickr Car and trailer Blondinrikard Fröberg CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das könnte Sie auch interessieren