Sonntag, 20.08.2017
*

Wolkig

20 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Mittwoch, 07 Juni 2017 08:53 |  von Redaktion

3 Medaillen für Nachwuchsjudoka des KSC ASAHI

3 Medaillen für Nachwuchsjudoka des KSC ASAHI

Bei den Landesmeisterschaften der Judoka unter 13 Jahren konnte der ASAHI Nachwuchs 3 Medaillen erkämpfen. Insgesamt zu wenig wie Trainer Dirk Meyer findet. „Viele unserer Kinder haben ihr Potential leider nicht ausgeschöpft und Anderen war die Teilnahme am wichtigsten Wettkampf des Jahres nicht wichtig genug und haben einfach gefehlt. Es war mehr drin und wir werden weiter hart an uns arbeiten.“

Für die erste Medaille sorgte Leichtgewichtler Thanakon Mazur. Nach drei Siegen und einer Niederlage durfte sich der Schüler aus Guteborn über Bronze freuen. Den Weg bis in das Finale schaffte Schwergewichtler Kevin Hiepka. In der Teilnehmerstärksten Gewichtsklasse setzte Kevin auch im Finale die Akzente, verpasste es aber bei einem seiner zahlreichen Ansätze eine Wertung zu erzielen. Nach weiteren 3 Minuten im Golden Score nutzte sein Kontrahent einen Angriff von Kevin und konterte Ihn aus. Die Vizelandesmeisterschaft ist der bislang größte Erfolg für den 12 jährigen Spremberger. Den Sprung aufs Treppchen verpassten Jakob Imgrunt und Jesse Krupper. Erst im Halbfinale wurden beide gestoppt. Im anschließenden Kampf um Bronze hatten Beide offensichtlich die Niederlage noch nicht ganz verdaut und konnten trotz Führung den Kampf nicht nach Hause bringen. Platz 5 und große Enttäuschung bei Trainer und Sportler. Siebte Plätze erkämpften noch Pascal Hentschel und Marvin Kantor.

Bei den Mädchen konnte nur Leonie Schoch in die Medaillenplätze vordringen. Mit Ihrem unbändigen Siegeswillen schaffte Leonie die kleine Sensation und zog ins Finale ein. Auch Sie darf sich über die Vizelandesmeisterschaft und Ihren größten Erfolg freuen.

Foto: die drei Medaillengewinner des KSC ASAHI bei der diesjährigen Nachwuchsmeisterschaft des Landes Brandenburg. v.l.n.r. Thanakon Mazur, Kevin Hiepka und Leonie Schoch

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten