Donnerstag, 23.11.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Montag, 22 Mai 2017 21:35 |  von Redaktion

Sprembergs Deutscher Meister Luc Meyer verpasst EM–Nominierung

Sprembergs Deutscher Meister Luc Meyer verpasst EM–Nominierung

Für den zweifachen Deutschen Meister und erst kürzlich in den Nationalkader berufenen Spremberger Judoka Luc Meyer vom KSC ASAHI Spremberg ist dieser Tage eine Welt zusammen gebrochen. Nach seinem Titel bei den Deutschen Meisterschaften und dem starken Auftritt beim Bremen Masters erwischte den Sportschüler eine schwere Grippe. Drei Wochen Trainingsausfall warfen Luc, ausgerechnet in der heißen Phase, extrem weit zurück. „Mein Körper hat einfach nicht mitgespielt. Ich bin extrem traurig.“  so Luc „Aber die 55 Kg in der Luc sogar für die Europameisterschaften in Kaunas (Litauen) vorgesehen war, hat er einfach nicht mehr geschafft. Der Junge wächst halt auch.“ ergänzt sein Heimtrainer und Onkel Dirk Meyer

Seinen ersten Wettkampf in der neuen Gewichtsklasse bis 60 Kg hat Luc schon hinter sich. Beim European Cadet Cup in Berlin gab er einen hoffnungsvollen Einstand. In Runde zwei gelang Ihm ein Sieg gegen den starken Georgier Pakizashvilli und in Runde drei führte der noch 16jährige Schüler gegen den Esten Vardja sogar bis kurz vor Schluß. Verspielte aber eine bessere Platzierung durch eine Unachtsamkeit. Luc wähnte eine verbotene Handlung gesehen zu haben und unterbrach den Kampf, was der Este gnadenlos ausnutzte und ihn zur Aufgabe zwang.

Bis 60 Kg wird übrigens der Deutsche Meister und Sieger des Bremen Masters Mateo Cuk aus Berlin die Farben Deutschlands bei der EM in Kaunas vertreten.

Bild: Luc Meyer muss sich in seiner neuen Gewichtsklasse erst noch beweisen. Hier beim Europacup  in Berlin; Foto: Thomas Wetzel

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten