Donnerstag, 14.12.2017
*

Wolkig

2 °C
Ost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Dienstag, 22 November 2016 15:42 |  von Redaktion

ASAHI Regionalliga Team erobert Tabellenplatz 2 in Berlin

ASAHI Regionalliga Team erobert Tabellenplatz 2 in Berlin

Mit zwei Bussen voll motivierter Spieler, ging am gestrigen Sonntag die Reise für die erste Männermannschaft  des KSC ASAHI Spremberg in die Hauptstadt zum Tabellenzweiten vom Vfk Südwest Berlin. Bei einem Sieg würden beide Teams den Tabellenplatz tauschen, im Falle einer Niederlage würde der Anschluss an die Tabellenspitze abreißen.

Den besseren Start erwischte Berlin. Die Hausherren fanden schnell ins Spiel und konnten sich zur Mitte des ersten Satzes mit einigen Punkten absetzen. Das Spiel unserer Spremberger lief noch nicht rund und somit konnte der Gastgeber den ersten Satz mit 25:19 souverän nach Hause bringen.

Auch der Start in den zweiten Satz verlief alles andere als verheißungsvoll. Schnell führten die Berliner mit 4:0 und nun musste der Spremberger Coach reagieren. Dank des starken Kaders, auf den Trainer Ronny Mellack in dieser Saison zurückgreifen kann, konnte mit zwei Wechseln die Wende im Spiel gebracht werden. Michael Grabke stabilisiert als Ersatzlibero die Annahme und war somit ein entscheidender Faktor für den sich einstellenden Erfolg. Durch alle Mannschaftsteile schien nun ein Ruck zu gehen und die Angriffsmaschinerie lief an. Die Zuschauer sahen nun das erwartete Spitzenspiel. Immer wieder gab es sehenswerte Abwehr- und Angriffsszenen auf beiden Seiten. Doch den besseren Ausgang konnte nun der KSC ASAHI im zweiten Satz mit 22:25 erzwingen.

Auch die nächsten beiden Sätze waren stets hart umkämpft. Doch gegen die überzeugenden Angriffe des KSC Sechser, war trotz der gut stehenden Berliner Abwehr kein Kraut gewachsen. Den dritten Satz konnte ASAHI mit 21:25 und den vierten mit 19:25 für sich entscheiden und somit einen wichtigen Auswärtssieg bejubeln.

Eine super geschlossene Mannschaftsleistung, in der sich Jan Koall als bester Spieler herauskristallisierte.

In den nächsten zwei Wochen können unsere Jungs neue Kräfte sammeln. Erst am 10.12.16 geht es in die Lutherstadt Wittenberg, die in der letzten Saison die Vizemeisterschaft für sich verbuchen konnten.

Es spielten:

Silvio Panoscha (AA), David Roy (D), Benjamin Beck (MB), Arne Kirbach (AA), Jan Koall (AA), Enrico Herzog (Z),Andreas Petschick (MB), Peter Krahl (AA), Michael Grabke (L), Torsten Schwarz (L), Andreas Funke (MB), Ronny Mellack (Z)

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten