Dienstag, 22.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Guben Donnerstag, 04 Mai 2017 11:40 |  von Redaktion

Neue Sonderausstellung zur 200-jährigen Spedition Wilke in Guben

Neue Sonderausstellung zur 200-jährigen Spedition Wilke in Guben

Das Gubener Unternehmen Wilhelm Wilke Spedition begeht in diesem Jahr das 200-jährige Firmenjubiläum. Damit besitzt dieser traditionsreiche Speditionsbetrieb das Alleinstellungsmerkmal, die älteste Firma der Stadt Guben zu sein – und wohl auch eine der ältesten Südbrandenburgs. Anlässlich dieses historischen Jubiläums widmet das Stadt- und Industriemuseum dem Traditionsunternehmen nun eine eigene Sonderausstellung. Unter dem Titel „Vom Handel, Transport und Umzügen – 200 Jahre Wilhelm Wilke Spedition Guben“ ist eine besondere Exposition entstanden, die seitens des Museums konzipiert wurde und in Kooperation mit der Firma Wilhelm Wilke und deren Privatfundus entstand.  

„Die Sonderausstellung ermöglicht den Besuchern einen Streifzug durch die bewegende und zwei Jahrhunderte umspannende Firmengeschichte dieser Gubener Spedition, die anfangs aus einem Handelsgeschäft für einheimische und ausländische Waren sowie aus einem Bankhaus bestand“, erklärt Heike Rochlitz, Leiterin des Stadt- und Industriemuseums. Der Ausstellungsschwerpunkt liegt auf der Darstellung der Geschichte des Unternehmens, die 1817 in der Königstraße (heute Gubin) begann und über den Firmensitz in der Gasstraße 14 bis in die Gegenwart zum Betriebsgelände in der Winkelstraße 2 führt. Hierbei überdauerte die Firma Wilhelm Wilke die beiden Weltkriege und fünf Staatsformen. Zahlreiches historisches Fotomaterial aus allen Jahrzehnten, seltene Schriftdokumente und gegenständliche Exponate zum Thema Handel und Umzug machen die Schau zu einem ganz besonderen Stück Gubener Heimat- und Stadtgeschichte. „Begeben auch Sie sich auf eine spannende, umfangreich bebilderte Entdeckungsreise durch die Firmengeschichte des ältesten Unternehmens der Neißestadt“, sagt die Museumschefin. 

Erst Ende Januar dieses Jahres war die Spedition Wilhelm Wilke mit dem Eintrag in das Goldene Buch der Neißestadt besonders gewürdigt worden. Die Stadt Guben und die Stadtverordnetenversammlung Guben honorierten damit die 200-jährige Tradition und nachhaltige Tätigkeit des Gubener Familienunternehmens und seiner Mitarbeiterschaft sowie das ehrenamtliche Engagement der Familie Wilke. Die derzeitigen Geschäftsführer Thomas und Andreas Wilke sowie die Vorgänger August und Wilhelm Wilke hatten sich im Rahmen des gemeinsamen Guben-Gubiner Neujahrsempfangs im Goldenen Buch verewigt. 

Zu sehen ist die neue Sonderausstellung „Vom Handel, Transport und Umzügen – 200 Jahre Wilhelm Wilke Spedition Guben“ im Stadt- und Industriemuseum vom 10. Mai bis 29. Juni 2017 zu den bekannten Museumsöffnungszeiten. Der Eintritt erfolgt nach aktueller Entgeltordnung.  

Im Rahmen dieser Sonderausstellung ist auch eine Sonderveranstaltung in Planung.Nähere Informationen und Termine erfahren Sie zeitnah auf der Webseite www.museen-guben.de.

Foto: Stadt Guben

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten