Freitag, 22.09.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Guben Dienstag, 14 März 2017 08:01 |  von Redaktion

Ausstellung des Peitzer Künstlers Bernd Opel in der Volksbank Guben

Ausstellung des Peitzer Künstlers Bernd Opel in der Volksbank Guben

In den Räumen der Volksbank Spree-Neiße eG in Guben können sich Kunden und Besucher seit vergangener Woche an den kreativen Werken des in Meißen geborenen Künstlers Bernd Opel erfreuen. Schwerpunkt seiner Arbeiten sind Grafiken und Zeichnungen unter Verwendung verschiedener Techniken. Durch intensive Kontakte zu Künstlern und Künstlergruppen, als auch aus anderen Bereichen der Bildenden Kunst, holt er sich seine Inspiration und auch Kritiken zu seinen Werken. Seit 1997 stelle Bernd Opel nun seine Arbeiten verstärkt aus, um über seinen künstlerischen Standpunkt reflektieren zu können.  

Bernd Opel ist 1953 in Meißen geboren und erlernte zunächst den Beruf des Maschinen- und Anlagenmonteur. Eine andere perspektivische Sicht auf die Welt und ihre Umgebung erhielt er als Hubschrauber-Pilot in den Jahren 1973- 1992. Seit seiner Jugend und ab 1976 unter der fachkundigen Anleitung von Wolfgang Speer, Maler und Grafiker aus Berlin sowie Johannes Zeppnik, Maler aus Reichstätt (Dippoldiswalde) hat er sich der Malerei gewidmet. 1992 absolvierte er einen Werbe- und Designlehrgang und ist seit 1991freiberuflich als Grafikdesigner tätig. Weiterbildungen als Computergrafiker und Ausbilder und Fachlehrer für Mediengestalter zeigten ihm neue Wege in der modernen Kunst. Seit 2015 beschäftigt sich Bernd Opel als Rentner zusätzlich mit der Fotografie, und baute sein Schaffen im Bereich der Malerei und Grafik aus. Die Malerei findet seit 2014 in den Plainairen mit den polnischen Malern aus Swidica ihren jährlichen Höhepunkt.  

Seine Tochter Franziska Opel sagt über seine Arbeiten: „Bilder, die Emotionen, Spannungen und Dynamik ausstrahlen, sind Bemd Opels Kreationen. Er schafft es durch seine typischen schnellen Federstriche oder den unverkennbaren Pinselduktus effektvoll hell-dunkel oder Farben in Kontrast zueinander zu setzen und so entwickelt sich im Auge des Betrachters das Motiv. Dabei kommt es ihm mehr auf den Umgang und die Inszenierung von verschiedenen Techniken und Bildgattungen an, wie Grafiken, Comics und Malerei, als auf die naturgetreue Wirklichkeitswiedergabe. Seine Malerei erscheint oft farbenfroh und energiegeladen, so dass man sich leicht darin verliert.“ 

Voraussichtlich bis in den Herbst hinein kann die Ausstellung in der Geschäftsstelle Guben der Volksbank Spree-Neiße eG während der Schalteröffnungszeiten betrachtet werden.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten