Dienstag, 22.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Guben Dienstag, 07 März 2017 10:08 |  von Redaktion

Gubener Freizeitbad lädt zum 24-Stunden-Schwimmen

Gubener Freizeitbad lädt zum 24-Stunden-Schwimmen

Die Anmeldungen für das diesjährige 24-Stunden-Schwimmen im Freizeitbad der Stadt Guben befinden sich auf der Zielgeraden: Noch bis zum 20. März 2017 können sich all diejenigen, die vom Schwimmen nicht genug bekommen, direkt im Freizeitbad (Tel. 03561/3570, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder bei der Gubener Wasserwacht (Tel. 03561/550148, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden. Das Sportevent im kühlen Nass geht am Wochenende vom 1. April, 12 Uhr, bis 02. April, 12 Uhr, über die Bühne. „Teilnehmen kann jeder, der mindestens 100 Meter ohne Hilfsmittel und Unterbrechung schwimmen kann“, informiert Astrid Henoch, Leiterin Städtische Bäder. Die Teilnahme ist aber auch ohne Voranmeldung möglich. Jeder Teilnehmer kann im Rahmen der Veranstaltung so oft er möchte kommen und gehen und so oft schwimmen, wie er möchte. Niemand muss 24 Stunden durchschwimmen oder sich im Bad aufhalten.  Für die Besten winken Pokale und Sachpreise. Gewertet werden die längste geschwommene Strecke eines einzelnen Wettbewerbers (in sieben Altersklassen jeweils männlich/weiblich) und die längste geschwommene Strecke einer Gruppe (Schulen, Vereine und Firmen). Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Das Startgeld für Erwachsene beträgt fünf, für Teilnehmer unter 18 Jahren zwei Euro. Zuschauer zahlen einen Obolus von einem Euro. 

Die Stadt Guben hat das 24-Stunden-Schwimmen bereits sieben Mal im Freizeitbad an der Kaltenborner Straße 163 ausgetragen. Neben zahlreichen älteren und jüngeren Wasserratten haben sich daran auch Gruppen aus Schulen, Vereinen oder Firmen der Neißestadt beteiligt. Organisiert wird die 8. Auflage des 24-Stunden-Schwimmens vom SV Chemie Guben 1990 e. V., dem Tauchclub Guben e. V., der Sondereinsatzgruppe (SEG) Guben des DRK, der DRK Gubener Wasserwacht und der Stadtverwaltung Guben. Im Ergebnis ihrer jüngsten Beratung rufen die Akteure noch möglichst viele freiwillige Helfer auf, die Durchführung des Schwimmevents zu unterstützen. In den 24 Stunden sind insgesamt fünf Bahnen durch je zwei Zähler zu betreuen: „Erfahrungsgemäß sollte ein Zähler nur maximal zwei Stunden ohne Pause im Einsatz sein“, erklärt Astrid Henoch. Die freiwilligen Helfer müssen volljährig sein und können sich bei Interesse telefonisch im Gubener Freizeitbad melden.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten