Donnerstag, 17.08.2017
*

Wolkig

28 °C
Süd 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Forst (Lausitz) Montag, 09 Januar 2017 14:24 |  von Redaktion

Kein Kinderarzt in Forst. Cottbuser CTK bietet Lösung an

Kein Kinderarzt in Forst. Cottbuser CTK bietet Lösung an

Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) steht bereit, um die kinderärztliche Versorgung in Forst langfristig zu sichern. Ein erfahrener Facharzt steht ab 1. April 2017 zur Verfügung. Das Carl-Thiem-Klinikum und die Lausitzklinik Forst planen gemeinsam eine Kinderarzt-Praxis in den Räumen der Lausitzklinik als Außenstelle der CTK-Poliklinik.

Das Problem ist jedoch: In Forst gibt es keinen freien Kassenarzt-Sitz für Kinderärzte. Das bedeutet, der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) muss dem Betrieb einer Praxis  zustimmen. Das Carl-Thiem-Klinikum hat bereits am 22. Dezember 2016 einen Antrag auf Sonderbedarfszulassung gestellt, um am 1. April 2017 mit der Kinderarzt-Praxis starten zu können.

Nach dem Planungssystem der KV ist der Spree-Neiße-Kreis, zu dem auch Forst gehört, zu rund 150 Prozent überversorgt. Auf den gesamten Landkreis bezogen, gibt es gemäß KV-Planung genügend Kinderärzte. Dass es in Forst keinen einzigen gibt, spielt im Rahmen dieses Planungssystems keine Rolle.

Das Ziel von Carl-Thiem-Klinikum und Lausitzklinik ist es, die wohnortnahe kinderärztliche Versorgung in Forst weiterhin in der gewohnten, hochwertigen Qualität langfristig zu gewährleisten. Das  CTK wartet nun auf die Genehmigung der beantragten Zulassung durch den Zulassungsausschuss der KV.

pm/red

Foto: jutta rotter  / www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten