Donnerstag, 23.11.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost-Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Forst (Lausitz) Freitag, 11 November 2016 12:54 |  von (Leserreporter)

Neue Farbtupfer für Forst (Lausitz) – Ein Baustein der Stadtentwicklung

Neue Farbtupfer für Forst (Lausitz) – Ein Baustein der Stadtentwicklung

Die Forster Malfreunde haben im vergangenen Jahr ein Trafohäuschen in der Nähe der Stadtkirche mit Blumenmotiven gestaltet, dezent abgestimmt auf das angrenzende  Quartier und den grünen Aufenthaltsbereich in der Innenstadt. Eigentümer der Trafostation ist die NBB, die dieses schöne Beispiel aufgreift und in Kooperation mit den Forster Stadtwerken und dem Fachbereich Stadtentwicklung/ Stadtteilmanagement nun an weiteren Standorten eine Verschönerung mit unterschiedlichen Motiven umsetzt. Noch in diesem Jahr werden von Schmierereien verunstaltete Trafostationen u,a. im Gewerbegebiet, in der Uferstraße, in der Blumenstraße, An der Malxe gestaltet.

Als erstes Objekt wurde die Trafostation im Gewerbegebiet (Nähe Domsdorfer Kirchweg) grundiert und von den Forster Malfreunden am 1.11. gestaltet. Unterstützung kam auch vom Flüchtlingsnetzwerk Forst. Asylbewerber aus Afghanistan und Albanien halfen bei den Malerarbeiten. Ein weiterer Partner ist die BWS Behindertenwerk GmbH, welche einen Standort am Objekt kreativ gestalten möchte. In den vergangenen Jahren wurden über den Fachbereich Stadtentwicklung Fördermittel zur Verfügung gestellt, um Litfaßsäulen in der Stadt mitzugestalten. Aktive Ideengeber und Helfer waren die Forster Malfreunde und Graffiti-Künstler.

Am Mittwoch und Donnerstag war Maik Enge im Einsatz und verschönerte 4 Trafostationen am Spielplatz „An der Malxe“, „Triebelner Straße / Ringstraße“, „Blumenstraße“ und neben der Büchersäule, die ebenfalls von ihm gestaltet wurde. Als Motiv für dieses Trafohäuschen hatte er sich einen Baum ausgedacht, dessen Blätter sich in Buchseiten verwandeln. Diese beschriftete er mit Zitaten aus und über Bücher bzw. das Lesen.Meines Erachtens eine passende Umsetzung neben der Büchersäule. Nach getaner Arbeit war Maik durchgefroren aber glücklich über das Erreichte. Die neu gestalteten Trafohäuschen sind auf der Kulturwegeseite von Forst (Lausitz) www.kulturwege-forst.de natürlich auch zu sehen.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten