Freitag, 18.08.2017
*

Bedeckt

18 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Burg (Spreewald) Montag, 09 Mai 2016 22:10 |  von Redaktion

Spreewälder Sagennacht auf den Burger Schlossberg

Spreewälder Sagennacht auf den Burger Schlossberg

Die Wetteraussichten für das Pfingstwochenende sind sehr gut. Die Aussichten auf ein ganz besonderes Kulturerlebnis auf dem Burger Schlossberg nicht weniger. Vom 13. bis 15. Mai lädt hier die Spreewälder Sagennacht ein, einzutauchen in eine mystische Welt voller Sagen- und Fabelwesen.

Bevor sich die Lutki Jolka und Jorko in der Haupterzählung „Die List“ erneut auf die Suche nach der Krone des Wendenkönigs machen, erwartet die Zuschauer ab 18:30 Uhr ein spannendes und unterhaltsames Vorprogramm. Die Kulturakademie Niederlausitz lässt mit ihren Partner mystische Gestalten wie die Lutki, die Mittagsfrau und den Blud in Liedern und Tänzen lebendig werden und damit auf das Hauptprogramm einstimmen. Im ersten Teil werden spannende Geschichten zur sorbischen-wendischen Sagenwelt erzählt. Der zweite Teil entführt die Zuschauer in das Jahr 1315 und damit in die Zeit der ersten urkundlichen Erwähnung von Burg im Spreewald – sozusagen ein verspäteter Geburtstagsgruß an das 700-jährige Dorf. Gefeiert wird das abschließend mit einem fröhlichen Fest.

Dann aber betreten Jolka und Jorko die Bühne auf dem Schlossberg. Ihr Zeitsprung verschlägt sie geradewegs zur Limasburg von Wendenkönig Prebislaw. Dieser möchte die Burg von den Schwarzen Ritter zurückerobern und er muss seine Geliebte, das Spreewaldmädchen Lina, das ein Kind von ihm erwartet, schützen. Seine Ehefrau Woda, die er auf Grund eines Versprechens heiraten musste, fühlt sich gedemütigt und sinnt auf Rache. Unbemerkt von allen droht eine weitere Gefahr von Wuhsch, dem Sohn der Schlangenkönigin Kralohka. Er allein besitzt die seit langem gesuchte Krone des Wendenkönigs und versucht damit nun seine Mutter zu erpressen, ihm vorzeitig ihre Königsmacht zu überlassen. Mit Wuhsch als neuem Schlangenkönig wäre jedoch das Machtverhältnis im Spreewald gestört. Können Jorko und Jolka dies verhindern?

Programmheft & mehr

Als informativer Wegweiser durch das Programm können Zuschauer am Veranstaltungsabend das Programm zur Spreewälder Sagennacht für nur 1 Euro erwerben. Es enthält einen Rückblick auf Kapitel I „Der Verrat“, stellt alle Sagenfiguren vor und natürlich auch die Darsteller.

Zum Warmhalten in den noch nicht ganz so warmen Sagennächten ist auch noch die Sagennacht-Kuscheldecke erhältlich.

Wie immer besteht kein Sitzplatz-Anspruch. Das Mitbringen von eigenen Sitzmöglichkeiten (Hocker, Stühle, Decken) ist ausdrücklich erwünscht.

Nicht erlaubt ist das Mitbringen von Schirmen, Speisen und Getränken.

Kostenfreie Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Der Einlass beginnt um 18 Uhr. Nach dem Vorprogramm um 18.30 Uhr startet die 90-minütige Haupterzählung um 20 Uhr. Zum Abschluss gibt es wieder  ein großes Feuerwerk über dem Bismarckturm.

Karten sind zum Vorverkaufspreis von 20 Euro (Abendkasse 25 Euro) in der Touristinformation im Haus des Gastes in Burg Spreewald, Am Hafen 6, Tel. 035603 750160, sowie in allen CTS-Verkaufsstellen erhältlich. Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren zahlen 8,50 € (AK 10,50 Euro). Kinder bis 11 Jahren haben freien Eintritt.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten