Sonntag, 17.12.2017
*

Bedeckt

0 °C
Nord 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Mittwoch, 06 Dezember 2017 14:38 |  von Redaktion

Verdiente Feuerwehrleute aus Spree-Neiße ausgezeichnet

Verdiente Feuerwehrleute aus Spree-Neiße ausgezeichnet

Sie sind über 40 Jahre lang in der Feuerwehr aktiv. Dafür hat sich Landrat Harald Altekrüger gemeinsam mit dem Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes bei über 130 Feuerwehrfrauen und -Männern am Wochenende bedankt. In Forst-Sacro lud lud der Landkreis zum 24. Mal zur zentralen Auszeichnungsfeier.

Es ist eine der angenehmsten Aufgaben, die er sich als Landrat verstellen kann, so Harald Altekrüger zur Eröffnung. Bis auf den letzten Platz ist der Saal gefüllt, fast alle Bürgermeisterinnen und Amtsdirektoren des Kreises sind angereist, die Orden liegen bereit, die Bühne ist feierlich geschmückt, zum Einzug spielt der Hornoer Spielmannszug auf. Werner-Siegwart Schippel, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes ist beeindruckt: „Ich mache in meiner Funktion viele Auszeichnungsfeiern mit. Aber diese hier ist mit Abstand die würdevollste und schönste!“

Es ist eine Besonderheit, dass im Spree-Neiße-Kreis auch die Auszeichnungen für 40 jährigen Dienst in der freiwilligen Feuerwehr zentral vergeben werden, so Kreisbrandmeister Wolfhard Kätzmer, die Kommunen haben dieses Recht freiwillig an den Kreis abgegeben. Dadurch treten an diesem Tag über 130 Kameradinnen und Kameraden nach vorne, um sich Glückwünsche und die Auszeichnung abzuholen für 40, 50, 60, 70 und auch 75 Jahren Einsatz für die Allgemeinheit. „In all den Jahren haben Sie sich auf ständig ändernde Anforderungen und technische Begebenheiten eingestellt. Ohne Ihren aufopferungsvollen Einsatz wäre das System der Gefahrenabwehr so nicht möglich“, hebt Landrat Harald Altekrüger in seiner Laudatio hervor und blickt dabei auch voller Stolz und Hoffnung auf den Nachwuchs: 11 Angehörigen der Jugendfeuerwehr erhalten für ihre Leistungen eine Ehrenurkunde, ein T-Shirt „Helfer von Morgen“ und viele kleine Präsente überreicht. Verbunden mit der Hoffnung, dass sie sich später genauso in der aktiven Wehr engagieren. „Ihr seid die Zukunft zur Bewältigung von Gefahrensituationen, aber auch für die Gestaltung kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Beachtet aber: Neben den fachlichen Fähigkeiten sind auch Prinzipien wie Teamfähigkeit und Vertrauen dafür die Grundlage“ gibt der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Robert Buder den Jungs und Mädchen mit auf den Weg.

Verlässliche Partner in Wirtschaft

Ein besonderes Dankeschön gab es auch für die Dussmann Service Deutschland GmbH aus Guben. Sie erhielt das Förderschild „Partner der Feuerwehr“. Es ist nicht alltäglich, was diese Firma leistet, sind sich Kreisbrandmeister und LFV-Präsident bei der Übergabe einig: 80 Prozent der Belegschaft sind Angehörige der Feuerwehr. Das dürfte mindestens landesweit einmalig sein, so Werner-Siegwart Schippel. Die Firma habe sich außerdem in den letzten Jahrzehnten als verlässlicher Partner bewiesen, so Wolfhard Kätzmer. Schließlich wickelt Dussmann im Spree-Neiße-Kreis Reinigung und Tausch der Atemschutzgeräte im Kreis ab. Zu jeder Tages- und Nachtzeit an jedem Tag im Jahr stünden die Ansprechpartner bereit. Auch das sei beileibe nicht überall üblich.

Gänsehautmoment bei der Ehrenkreuzverleihung

Der Höhepunkt der Würdigung langjähriger Feuerwehrtätigkeit ist natürlich die Vergabe der Feuerwehrehrenkreuze. Die Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr konnten in allen drei Stufen vergeben werden, das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in der Stufe Silber.

Einmal wurde das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes vergeben. Bei der Verleihung der Ehrenkreuze des Deutschen Feuerwehrverbandes kommt es zu einem Gänsehautmoment: Die Stufe Gold erhält der ehemalige Amtsbrandmeister von Burg, Manfred Karolczak, woraufhin sich alle Anwesenden von ihren Plätzen erheben, während er die Auszeichnung entgegen nimmt.Wir gratulieren allen Ausgezeichneten und bedanken uns für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren und wünschen allen Feuerwehrangehörigen, dass sie immer gesund von ihren Einsätzen zurückkommen!

Hier die Ehrenzeichen-TrägerInnen in Übersicht:

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes e.V. in Gold:

Ehrenamtsbrandmeister Manfred Karolczak Burg-Kauper

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes e.V. in Silber:

1. Hauptbrandmeister Horst Nattke Heinersbrück

Oberbrandmeister Jürgen Mönch Hänchen

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes e.V. in Bronze:

Hauptbrandmeister René Patschan Welzow

Oberlöschmeister Bodo Arend Groß Gastrose

Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber:

Birgit Göldner SEG-Verpflegung Guben

Nancy Wagner Rettungshundestaffel

Ehrenzeichen der Landejugendfeuerwehr Brandenburg in Gold:

Oberbrandmeister Frank Ehrenberg Werben

Ehrenzeichen der Landejugendfeuerwehr Brandenburg in Silber:

Hauptbrandmeister Stefan Kothe Kunersdorf

Ehrenzeichen der Landejugendfeuerwehr Brandenburg in Bronze:

Löschmeisterin Katharina Menze Tauer

Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes Spree-Neiße e.V.:

Amtsbrandmeister Lars Mudra Klein Loitz

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten