Dienstag, 22.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Dienstag, 16 Mai 2017 11:00 |  von Redaktion

Spree-Neiße Tour im Mai 2017: In die Sagenwelt des Spreewalds

Spree-Neiße Tour im Mai 2017: In die Sagenwelt des Spreewalds

Auf den Spuren von Schlangenkönig, Wassermann und Irrlicht gehen Sie auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Sagenwelt des Spreewaldes. Entlang sehenswerter Orte genießen Sie die Ursprünglichkeit der Spreewaldlandschaft und tauchen ein in die überlieferten Erzählungen rund um den Wendenkönig, Serbski Kral, den Wassermann und viele mehr ein.
Sie starten mitten im Ortskern von Burg an der Touristinformation. Entlang eines Neben­arms der Spree fahren Sie in Richtung Bismarckturm. Wussten Sie, dass die Lutkis die ersten Bewohner des Schlossberges waren? Weiter geht es vorbei an der Weidenburg, einem ökologischen Bau(m)denkmal aus geflochtenen Weidenruten nach links den Willischzaweg entlang bis zur Ringchaussee, dann biegen Sie rechts ab. An der Schleuse können Sie kurz verweilen und Ausschau nach dem Wassermann halten.
Weiter geht es dann über den Eicheweg. Am Waldhotel Eiche fahren Sie nach links durch das Kleine Wäldchen in Richtung Hafen Waldschlösschen. Aber Vorsicht auf dem Wege darf man nicht fluchen oder schimpfen, sonst wird man vom Irrlicht geführt und ob man dann ankommt, weiß keiner.
An der Waldschlösschenstraße biegen Sie nach rechts in Richtung Leipe. Fährt man hier in der Mittagszeit entlang der Felder könnte man die Mittagsfrau treffen, eine große weißbekleidete Frau.
In Leipe angekommen fahren Sie nach links in Richtung Burg entlang der Dubkow Mühle. Die Erste Kolonie verlassen Sie nach links in Richtung Schwarze Ecke. An der Hofbrennerei können Sie kurz Rast machen. Neben vielen Sagengeistern können Sie hier nach der Krone des Schlangenkönigs Ausschau halten. Von hier aus fahren Sie weiter zur Ringchaussee und biegen nach rechts ab. Weiter geht es auf dem Birkenweg und dann rechts in die Wendenkönigstraße und rechts in die Bleichestraße, wo an einem Rastplatz am Fließ der Wendenkönig herrschen könnte. Nachdem Sie jetzt wissen, was es mit der Brücke aus Leder auf sich hat, fahren Sie wieder in Richtung Burg Dorf zurück. Dort angekommen biegen Sie rechts in die Kurparkstraße. Im Kur- und Sagenpark können Sie erfahren, dass der Plon der heimliche Glücksbringer des Spreewaldes ist. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sich alle Sagenfiguren des Spreewaldes in Stein gemeißelt anzuschauen. Lassen Sie sich von den Sagen und Mythen des Spreewaldes verzaubern.

 
Sehenswertes an der Strecke:
Heimatstube Burg, Bismarckturm, Weidenburg, Spreewälder Kräutermanufaktur, Spreewald Kräuterey, Annemarie-Schulz-Haus, Infozentrum Biosphärenreservat Spreewald, Burger Hofbrennerei, Kur- und Sagenpark
 
 
Preisfrage:
Warum schlug der Wendenkönig seinem Pferd die Hufeisen verkehrt herum auf?      
Bitte senden Sie die richtige Antwort bis 02.06.2017
an die

Viel Glück!!! Der Gewinner erhält zwei Karten für die Spreewälder Sagennacht am 5.6.2017.

pm/red

Foto: Peter Becker

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten