Samstag, 23.09.2017
*

Heiter

5 °C
Süd-Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Montag, 16 Januar 2017 16:49 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Bohsdorf: Kurz nach 04:00 Uhr am Montagmorgen rutschte ein PKW BMW bei Bohsdorf von der winterglatten Fahrbahn und landete im Straßengraben. Mit einem Schaden von rund 6.000 Euro war das Auto nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschlepper geborgen werden.

Spremberg: Am Wochenende wurden zwei ordnungsgemäß in der Schulstraße und in der Fritz-Schulz-Straße abgestellte PKW AUDI gestohlen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden nach dem Bekanntwerden eingeleitet.

Cantdorf: Bei Cantdorf kam am Montagvormittag gegen 08:35 Uhr ein PKW SKODA von der Fahrbahn ab. Das Auto musste mit einem Schaden von rund 2.000 Euro geborgen werden.

Friedrichshain: In der Goethestraße kollidierten kurz nach 07:00 Uhr am Montag bei einem witterungsbedingten Verkehrsunfall ein PKW AUDI und ein RENAULT. Mit einem Schaden von rund 4.000 Euro setzen beide Autos nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fort.

Forst: Kurz vor Mitternacht am Sonntag gelangten Unbekannte unberechtigt auf ein Grundstück in der Frankfurter Straße. Bei einem dort abgestellten PKW VW wurde eine Schutzfolie aufgeschnitten, um ins Fahrzeug zu gelangen. Bei einem nicht zugelassenen OPEL wurde die Motorhaube geöffnet. Derzeit ist nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Polizeibeamte konnten wenig später drei 17 und 19 Jahre alte Polen feststellen, die zweifelsfrei ihre Spuren am Tatort hinterlassen hatten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Mulknitz: Kurz nach 07:00 Uhr am Montag kam ein LKW bei Mulknitz bei einem witterungsbedingten Verkehrsunfall von der Straße ab. Der SCANIA rutschte in den Straßengraben. Zur Bergung musste die Straße zeitweise voll gesperrt werden.

Mattendorf: Von einem Firmengelände in Mattendorf haben Unbekannte am zurückliegenden Wochenende vier Batterien und mindestens 500 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Guben: Einbrecher nutzten das zurückliegende Wochenende, um gewaltsam in eine KITA in der Goethestraße einzudringen. In der Kindereinrichtung wurden diverse Türen aufgebrochen und beschädigt sowie Schränke und Behältnisse geöffnet. Die konkrete Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Kriminaltechniker kamen am Montagvormittag zur Sicherung der Spuren am Tatort zum Einsatz.

Guben: Am Samstag gegen 17:30 Uhr kam es im Asylbewerberheim in der Deulowitzer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem afghanischen und einem syrischen Asylbewerber. Nach einem verbalen Streit flüchtete der 23-jährige Afghane in ein fremdes Zimmer. Der 26-jährige Syrier trat die verschlossene Tür ein und es kam zu wechselseitigen Körperverletzungen. Der Afghane drohte mit einem Küchenmesser, verletzte sich dabei selbst an der Hand. Der Wachschutz konnte die beiden trennen. Sie wurden in getrennten Häusern des Heimes untergebracht. Die Verletzungen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Klein Oßnig, Burg: Eine Minute nach Mitternacht am Montag wurde der Polizei ein Wildunfall bei Klein Oßnig gemeldet. Dort war zuvor ein PKW TOYOTA mit einem Reh zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen konnte das Tier verletzt flüchten, das Auto musste mit einem Schaden von rund 2.000 Euro von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Gegen 04:50 Uhr kollidierte ein PKW VW bei Burg mit einem Reh. Auch hier flüchtete das Tier verletzt, das Auto blieb mit einem Schaden von rund 1.000 Euro fahrbereit.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten