Mittwoch, 16.08.2017
*

Teils Wolkig

22 °C
Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Mittwoch, 30 November 2016 19:26 |  von Redaktion

Niedrigste November-Arbeitslosigkeit in Spree-Neiße seit 1991

Niedrigste November-Arbeitslosigkeit in Spree-Neiße seit 1991

Das Jobcenter Spree-Neiße verzeichnet im November 2016 die niedrigste Novemberarbeitslosigkeit seit 1991. Bei einer Arbeitslosenquote von 7,8 % gab es im Vergleich zum Vorjahresmonat 385 Arbeitslose weniger. Insgesamt waren im Landkreis Spree-Neiße im November 4.818 Personen arbeitslos gemeldet, dies bedeutet gegenüber dem Vormonat eine Erhöhung um 89 Personen. Im Rechtskreis SGB II ist im Vergleich zum Vormonat ein Anstieg um 35 Personen, im Rechtskreis SGB III um 54 Personen zu verzeichnen.
                    
Insbesondere erfreulich ist die Entwicklung der Arbeitslosigkeit der Personen über 50 Jahren. Diese sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,2 %. Waren im November 2015 noch 2.381 Personen im Alter zwischen 50 und 65 Jahren arbeitslos gemeldet, sank die Anzahl im November 2016 auf 2.115 Personen.
 
Ebenfalls leicht gesunken ist auch weiterhin die Zahl der durch das Jobcenter Spree-Neiße betreuten Bedarfsgemeinschaften und der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten. So waren im November 6.010 Bedarfsgemeinschaften registriert, 20 weniger als im Oktober. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ging um 36 auf 7.537 zurück.
 
Zufrieden über die Entwicklungen im Jobcenter zeigt sich auch die stellvertretene Werkleiterin Rita Richter und führt hierzu aus: „Schon jetzt ist festzustellen, dass Jobcenter auch in diesem Jahr die gesetzten Ziele erreichen wird. Auch auf die Herausforderungen bei der Integration von Personen nach Übergang aus dem Asylbewerberleistungsgesetz konnte sich das Jobcenter im laufenden Jahr gut einstellen. Hierüber informiert das Jobcenter am 5.12.2016 in der Beiratssitzung.“

pm/red

Foto: Harry Meyer, www.pixelio.de

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten