Samstag, 16.12.2017
*

Bedeckt

-1 °C
West-Südwest 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Mittwoch, 24 August 2016 14:02 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Kolkwitz: In der Hänchener Straße stießen am Mittwochvormittag gegen 09:00 Uhr zwei PKW BMW zusammen. Eine 23-jährige Autofahrerin musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren mit einem Schaden von rund 5.000 Euro nicht mehr fahrbereit.

Peitz: Im Bereich Kraftwerkstraße/ Juri-Gagarin-Straße ereignete sich gegen 17:45 Uhr am Dienstag ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Eine 75-jährige Autofahrerin hatte nach ersten Erkenntnissen nicht ausreichend die Vorfahrt beachtet, so dass sie mit einem PKW RENAULT gegen einen VW stieß. Ihr 77-jähriger Beifahrer und die 19 und 27 Jahre alten Fahrzeuginsassen des anderen Autos mussten zur Behandlung ins CTK gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Spremberg: Großflächige Schmierereien auf die Fassade eines Verbrauchermarktes in der Heinrichsfelder Allee wurden der Polizei am Dienstag gemeldet. In einer Größe von jeweils etwa 1 x 3 Metern hatten Unbekannte die Schriftzüge „Antifa Hooligans“ und „Antifa AREA“ mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Spremberg: In der Dresdener Straße ereignete sich am Dienstagmittag ein Auffahrunfall, an dem ein PKW DACIA und eine VW-Caravelle beteiligt waren. Der 84-jährige Dacia-Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Schaden wurde mit rund 7.000 Euro angegeben.

Spremberg: Insgesamt elf Motorsensen, drei Rasenmäher, ein Gebläse und drei Heckenscheren von namhaften Herstellern wurden in der Nacht zum Mittwoch aus einer gewerblichen Einrichtung im Wiesenweg gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Welzow: In der Nacht zum Mittwoch drangen Unbekannte gewaltsam in Firmenräume in der Spremberger Straße ein und entwendeten zahlreiche Maschinen und Arbeitsmaterialien. Das Diebesgut verluden die Einbrecher auf einen Anhänger und transportieren es zu einer angrenzenden Baustelle. Dort luden sie alles auf einen LKW. Dieser LKW mit Ladegerät wurde dann ebenfalls gestohlen. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren der Einbrecher. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Gablenz: Bei Gablenz kam ein PKW SKODA am Mittwochvormittag von der Fahrbahn ab, landete in den Leitplanken und war dann mit einem geschätzten Schaden von rund 2.500 Euro nicht mehr fahrbereit.

pm/red

 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten