Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

15 °C
Süd 0 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Dienstag, 02 August 2016 14:32 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Forst: Die Polizei wurde am frühen Dienstagmorgen kurz nach 02:00 Uhr in die Berliner Straße gerufen. Unbekannte hatten dort im Vorraum der Filiale eines Geldinstitutes einen Geldausgabeautomaten gesprengt und so schwer beschädigt. Einige Geldscheine konnten vor Ort festgestellt werden. Inwieweit die Täter an die Geldkassette kamen, ist noch nicht bekannt. Nach ersten Zeugenaussagen flüchtete ein dunkler PKW vom Tatort. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers führten derzeit nicht zur Feststellung der Täter. Spezialisten des LKA übernahmen die weiterführenden Ermittlungen. Zur Höhe der entstandenen Schäden liegen noch keine belastbaren Erkenntnisse vor.

Forst: Über einen Einbruch in eine Gartenlaube in der Anlage „Am Schafdamm“ wurde die Polizei am Montagnachmittag informiert. Die Täter entwendeten unter anderem Fernsehtechnik. Ob sie die ebenfalls gestohlene Schubkarre zum Abtransport des Diebesgutes nutzten, ist derzeit nicht bekannt. Der entstandene Schaden wurde mit mehreren hundert Euro beziffert.      

Tschernitz: Von einem Parkplatz in der Spremberger Straße entwendeten Unbekannte am Montag einen PKW VW. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet.   

Spremberg: In der Nacht zum Dienstag wurde ein vor einem Wohnhaus im Kochsdorfer Weg abgestelltes Motorrad gestohlen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Krad wurden umgehend eingeleitet.   

Guben: In der Karl-Marx-Straße stießen am Montagnachmittag bei einem Auffahrunfall zwei Autos  zusammen. Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro blieben die PKW RENAULT und OPEL fahrbereit.

Trebendorf, Spremberg: Bei Trebendorf kollidierte am Montagnachmittag ein PKW VW mit einem Reh. Das Tier flüchtete und hinterließ einen Schaden von rund 1.000 Euro am noch fahrbereiten Auto.

Am frühen Dienstagmorgen stieß auf der LMBV-Betriebsstraße bei Spremberg ein PKW OPEL mit einem Wildschwein zusammen. Auch hier machte sich das Tier aus dem Staub. Schadensbilanz am noch fahrbereiten Fahrzeug – rund 2.000 Euro.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten