Sonntag, 20.08.2017
*

Wolkig

20 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spree-Neiße Mittwoch, 27 Juli 2016 14:20 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree Neiße

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree Neiße

Spremberg: Ein 29-jähriger Mann versuchte am Dienstagnachmittag mit mehreren manipulierten Flaschen, Pfand in einem Verbrauchermarkt in der Heinrichstraße zu erschleichen. Dies gelang auf Grund des aufmerksamen Personals nicht.

 

Guben: Vermutlich auf Grund von Unaufmerksamkeit während eines  Abbiegevorgangs an einer Kreuzung in der Sprucker Straße kam es am Dienstag gegen 15:00 Uhr zu einem Crash zwischen einem PKW KIA und einem PKW OPEL. Beide Fahrzeuge waren anschließend ein Fall für den Abschleppdienst. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

 

Forst: Am Dienstag gegen 16:00 Uhr wurden zwei (25/30) Fahrradfahrer in der Ortslage von Forst einer Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei unterzogen. Auf ihrem Weg warf einer der beiden einen Rucksack weg. Darin befanden sich ein Schlagstock sowie betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Die beiden konnten für die hochwertigen Fahrräder keinen glaubhaften Eigentumsnachweis vorweisen. Daher wurden die Räder zur Gefahrenabwehr sichergestellt und die Männer zur Identitätsfeststellung mit auf die Polizeiinspektion genommen.

 

Guben: In einem Mehrfamilienhaus in der Hugo-Jentsch-Straße kam es am Mittwoch gegen 06:00 Uhr aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Zimmer eines 18-jährigen Asylbewerbers aus Eritrea in der dritten Etage. Der junge Mann sprang aus dem Fenster und wurde mit einer Armverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Mitbewohner (21 und 25 Jahre, Nationalität Eritrea) konnten die Wohnung unverletzt verlassen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben am Vormittag mit der Arbeit am Brandort begonnen. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand gilt ein technischer Defekt an einem Ladekabel als Brandursache als wahrscheinlich. Zur Schadenshöhe liegen bislang noch keine Informationen vor.

 

Guben: Ein 25-jähriger Asylbewerber aus Eritrea saß am Dienstag gegen 15:00 Uhr mit einem weiteren Mann auf einer Bank in Höhe der Holzbrücke an der Alten Poststraße. Kurze Zeit später kamen zwei „vom Sehen her bekannte Männer“ hinzu. Einer der „Bekannten“ fragte dem 25-Jährigen ob er kurz dessen Handy haben kann. Dann hatten es die zwei Männer auf einmal sehr eilig und rannten samt Handy über die Holzbrücke nach Polen. Inzwischen hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

 

Guben: Auf Grund von Unachtsamkeit beim Einfahren in den fließenden Verkehrs krachte es am Mittwochvormittag in der Karl-Marx-Straße zwischen zwei PKW. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

 

Spremberg: Rettungswagen und Polizei waren am Mittwoch kurz nach 11:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen worden, der sich auf der Muskauer Straße ereignet hatte. Auf Höhe des Schweizergartens war es beim Überholen zur Kollision zweier PKW gekommen. Eine 27-jährige Frau hatte dabei nach erster Einschätzung einen Schock erlitten und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, um Spätfolgen ausschließen zu können. Ihr 15 Monate altes Kind war unverletzt geblieben. Bei einem geschätzten Gesamt-Sachschaden von 4.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten