Dienstag, 21.11.2017
*

Regen

2 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Senftenberg Mittwoch, 01 Februar 2017 16:56 |  von (Leserreporter)

Bühne für Lausitzer Talente Sturmfrei! im Theater Senftenberg

Sturmfrei Sturmfrei Steffen Rasche

Das Festival „Sturmfrei!“, das vom 27. bis zum 30.Januar im Theater neue Bühne Senftenberg stattfand, war ein großes Erlebnis für Festivalteilnehmer und die Zuschauer. Schon am ersten Abend stürmten 170 Laienkünstler aus Region Lausitz im Alter 7 bis 77 Jahren das Theater, So voll war das Foyer der Bühne noch nie. Die Theaterpädagogen Franziska Golk und Mai-An Nguyen, die das vorbereitet und konzipiert hatten, begüßten  die Festivalteilnehmer und die. Zuschauer. Der Intendant der neuen Bühne Manuel Soubeyrand begrüßte alle mit einer Videobotschaft und sagte: „Ziel des Festivals, sie die Darstellung der Vielfalt der künstlerischen Betätigungsfelder in der Lausitz, die Vernetzung der Künste und Künstler und der interdisziplinäre Austausch. Er dankte auch den Förderern, Unterstützern und Sponsoren Landkreis Oberspreewald Lausitz, dem Deutschen Kinderhilfswerk, der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Theaters neue Bühne Senftenberg, dem Kulturfreizentrum Pegasus Senftenberg, der Sodexo SSC GmbH, Snowtropolis, dem zirkuspädagogischen Zentrum Harlekids, den Johannitern und REWE Radke Senftenberg. Ohne die Unterstützer wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen. Auch der Amtsleiter für Kultur, Bildung und Soziales der Stadt Senftenberg  Falk Peschel begrüßte alle ganz herzlich. Er wies auf die Bedeutung des Theaters für die Region hin. Nach der Eröffnung zeigte die Musicalgruppe der neuen Bühne ihre erfolgreiche Inszenierung „SCWARZ. Weiss: ICH“, in der unterschiedliche sexuelle Orientierungen thematisiert wird. Am nächsten Morgen zeigte das Tanztheaterensemble Piccolo Theater Cottbus „The Wall“. Tänzerisch wird in bewegenden Bildern die Geschichte  von Jugendlichen aus Cottbus und deren inneren und äußeren Schutzmauern erzählt. Am Abend erzählten dann die Spieler des L.u.S.T vom Friedrich-Engels-Gymnasium vom Probenalltag in einem Amateurtheater. Es ist eben alles „Unfertig“. Dann gab es Artistik der Spitzenklasse. Das Kinder- und Jugendensemble ArTas Finsterwalde verzauberte mit „I`M Creating a dream“. Am Sonntagmorgen begeisterte der Konzertchor Senftenberg das Publikum. Sie sangen Klassik aus  aller Herren Länder, geistliche Musik und Spirituals. Am Abend wurden Geschichten erzählt. Die Tänzer der Chaotischen Idealisten des Kulturregen e. V. entführten in eine „Surreale Welt“ und erzählten dann auch „Lebensgeschichten“, die Garde des Karneval Club Annahütte 48 e. V. nahmen alle mit auf „Eine Reise durch Amerika“ und die Artisten der Harlekids zeigten, „Zirkus macht Schule“. Nach den Aufführungen feierten die Teilnehmer im Pegasus. Zwischen den Aufführungen im großen Saal, konnten die Teilnehmer an Workshops teilnehmen, um künstlerischen Fähigkeiten zu vervollkommnenden und neue Techniken kennenzulernen. Die Ergebnisse der Workshops wurden zum Abschluss des Festivals präsentiert, Alle jubelten und waren glücklich. Im nächsten Jahr muss wieder ein „Sturmfrei!“ Festival geben.

Foto: Steffen Rasche

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten