Montag, 25.09.2017
*

Bedeckt

13 °C
Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Senftenberg Freitag, 16 Dezember 2016 12:39 |  von Redaktion

Neue Buswartehäuser in der Senftenberger Adolf-Hennecke-Straße

Neue Buswartehäuser in der Senftenberger Adolf-Hennecke-Straße

Nach der planmäßigen Fertigstellung des Ersatzneubaus des Regenwasserhauptsammlers in der Adolf-Hennecke-Straße wurden abschließend zwei neue Buswartehäuser aufgestellt. Diese Maßnahme wurde u.a. mit einem Betrag in Höhe von 3.500 Euro aus den Mitteln des Stadtteilfonds mitfinanziert. Bereits im Jahr 2012 wurde der Wunsch nach einer zweiten Seitenwand als zusätzlichen Schutz vor Nässe und Wind geäußert und ein Vorschlag durch die Bürgerinnen und Bürger gewählt. Auf Grund der fehlenden Genehmigung des damaligen Eigentümers der Bushaltestellen konnte der Vorschlag jedoch leider nicht realisiert werden. Im Jahr 2015 mit Klärung der Eigentumsfragen wurde der Vorschlag vom Stadtteil Senftenberg II wieder aufgegriffen und erneut zur Abstimmung gestellt. So konnten jetzt die geplanten 3.500 Euro zur Verfügung gestellt werden, die notwendige Restsumme wurde aus Fördermitteln und dem Eigenanteil der Stadt finanziert.

In diesem Zusammenhang nochmals der Hinweis, dass die Stadtverordnetenversammlung auch für 2017 das Konzept zur Fortführung der Bürgerbeteiligung beschlossen hat. Danach wird der Stadtteilfonds auch in diesem Jahr fortgeführt. Es geht wieder um 30.000 Euro, die entsprechend auf die drei Stadt- und sechs Ortsteile verteilt werden. Aktuell läuft noch die Vorschlagsphase, die bis zum 10. Januar 2017 andauert. Im Moment werden noch zahlreiche Ideen, insbesondere auch von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Ortsteil Sedlitz und dem Stadtbezirk SFB III gesucht.

Die Vorschläge können formlos jedoch vorzugsweise schriftlich (als Anschreiben oder per Vorschlagsvordruck) und auch elektronisch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt über die Registrierung im Bereich Bürgerhaushalt auf der Internetseite der Stadt eingereicht werden. 

Denkbar sind Vorschläge unter anderem aus den Bereichen Vereinsförderung, Ortsgeschichte, Ortsgestaltung, Ortsleben, Spielgeräte/Spielplätze oder andere kulturelle, bildende oder soziale Projekte.

Bedingungen sind, dass die Vorschläge mit den Mitteln des Stadt- bzw. Ortsteils (gegebenenfalls auch mit ansparen) finanzierbar sind, nicht gegen geltendes Recht verstoßen, nach Möglichkeit die Zuständigkeit der Stadt gegeben ist und der Vorschlag keine privaten Interessen fördert, sondern dem Gemeinwohl zugutekommt oder das kulturell, bildende oder soziale Angebot in der Stadt fördert.

Vorschlags- und Abstimmungsberechtigt ist jeder Einwohner/in der Stadt Senftenberg ab 14 Jahren.

Zur Unterstützung startet demnächst eine Plakatierungsaktion an den stadteigenen Plakathaltern.

Eine kleine Version des Plakats ist bereits seit dieser Woche in den Infokästen der Stadt ausgehangen; Hier ist auch ein QR Code hinterlegt, der direkt zum Vorschlagsformular der der Stadt verweist -> Formular ausfüllen - gültige E-Mail-Adresse angeben - Link in Bestätigungs- E-Mail anklicken - fertig

Die bisher eingereichten Vorschläge sind bereits jetzt im Internet zu sehen und können auch kommentiert werden.

Nach der Einarbeitung der Stellungnahmen durch die Fachämter und der Beratung mit den Mitgliedern der Stadtteilforen wird über die eingereichten Vorschläge voraussichtlich bis Ende März 2017 abgestimmt.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten