Samstag, 18.11.2017
*

Wolkig

5 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Senftenberg Montag, 17 Oktober 2016 23:04 |  von Redaktion

Senioren im Hörsaal an der BTU in Senftenberg

Senioren im Hörsaal an der BTU in Senftenberg

Mit einer Experimentalvorlesung von Dr. Bodo Wolf  ist die Seniorenakademie am Standort Senftenberg der BTU Cottbus-Senftenberg in das Wintersemester gestartet.

Der Referent vom Institut für Management und Informatik der Universität  hatte den gelungenen Semesterauftakt am 12. Oktober mit dem Thema „Regenbogen – Atmosphärisch-optisches Phänomen“ überschrieben. Mehr als 140 Seniorinnen und Senioren waren der Einladung zu dieser Vorlesung in den großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums gefolgt. Insgesamt haben sich bereits fast 190 Teilnehmer für das 36. Semester der Akademie, das nunmehr siebente unter dem Dach der BTU Cottbus-Senftenberg, angemeldet.

Die wissensdurstigen Senioren können sich auf ein weiterhin spannendes  Semesterprogramm freuen. Nach einer Exkursion in das Uhrenmuseum Glashütte und zum Schloss Weesenstein im Müglitztal stellt sich ihnen am Mittwoch, 26. Oktober, das junge Senftenberger Unternehmen „neuZiel“ vor. Die beiden Geschäftsführer, Michael Freudenberg  und  Phillip Rother geben an Hand von Beispielen einen Einblick in IT-Lösungen für den Tourismus und den Mittelstand. Mit ihrem Unternehmen gewannen sie den dritten Preis im Lausitzer Existenzgründerwettbewerb (LEX) 2015. Michael  Freudenberg ging seine ersten Schritte ins Berufsleben an der Hochschule Lausitz bzw. der BTU Cottbus–Senftenberg. Im Hochschulrechenzentrum am Standort Senftenberg erlernte er den Beruf eines Fachinformatikers. Bis 2014 arbeitete er an der neu gegründeten Universität als EDV-Administrator.

Zum Thema „Lauchhammer – Eisenkunstguss in der Zeit des Klassizismus“ referiert am 9. November Prof. Dr. habil. Horst Remane, Prof. em. der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zu einem Höhepunkt im Programm verspricht am 16. November die Vorlesung der Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, Kathrin Schneider, zu werden. „Infrastruktur und Landesplanung im Konsens des demographischen Wandels im Land Brandenburg in der Fläche“ lautet ihr Thema.

Bis Ende Januar 2017 folgen weitere Lehrveranstaltungen zu aktuellen Themen – von der Energiewende bis zum Strafrecht – jeweils mittwochs um 14:30 Uhr im Konrad-Zuse-Medienzentrum.  Die Referentinnen und Referenten kommen sowohl aus der Universität als auch der Seniorenakademie selbst. Ebenso bereichern externe Referenten das Programm, auf dem zum Jahresabschluss erneut ein Theaterbesuch der Neuen Bühne Senftenberg steht.

Weitere Informationen zur Seniorenakademie gibt es hier sowie unter  der Telefonnummer 03573 85-741 und  85-343 bei den Mitarbeiterinnen Sabine Koch - E-Mail: sabine.koch(at)ifw-senftenberg.de - und Marlies Hennig - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - im Institut für Weiterbildung an der BTU in Senftenberg.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten