Montag, 11.12.2017
*

Bedeckt

5 °C
Nord-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Neupetershain Mittwoch, 26 Oktober 2016 18:41 |  von Redaktion

Unternehmensnachfolge in der Praxis: Duräumat-Agrotec in Neupetershain

Unternehmensnachfolge in der Praxis: Duräumat-Agrotec in Neupetershain

Im Rahmen seiner traditionellen Herbstbesuche war Landrat Siegurd Heinze in der vergangenen Woche gemeinsam mit Bärbel Weihmann vom Bereich Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung in den ersten fünf von insgesamt elf Unternehmen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz zu Gast: Duräumat-Agrotec Agrartechnik GmH in Neupetershain, Emis Electrics GmbH in Lübbenau, Hochspannungs-Lichttechnik Bernd Ballaschk GmbH in Vetschau, Zeppoil Schwarzheide GmbH sowie Karosseriebau Siegfried Weber in Lauchhammer. In diesem Jahr stehen die Besuche unter dem Schwerpunkt „Unternehmensnachfolge“.

Bei ihrem ersten Unternehmensbesuch im Stallanlagenbau- und Handelsunternehmen Duräumat-Agrotec Agrartechnik GmH in Neupetershain wurden Landrat Heinze und Bärbel Weihmann von Detlef Höhl, Amtsdirektor des Amtes Altdöbern, begleitet. Geschäftsführer Michael Strauß und Johannes Prinz, Innovationsassistent bei Duräumat-Agrotec führten durch das Unternehmen, welches Ausrüstungen für die Rinder- und Schweineproduktion, Gülle- und Entmistungstechnik sowie komplette Stallhüllen fertigt, und wiesen auf umfangreiche Neuerungen insbesondere hinsichtlich EDV und Logistik hin, die seit dem Wechsel der Geschäftsführung vor dreieinhalb Jahren durchgeführt wurden.

Der Unternehmenssitz in Neupetershain, einer von drei Standorten neben Gerbisbach und Bernau, soll weiter ausgebaut werden. Das Unternehmen mit Vertrieb von Mecklenburg-Vorpommern, Berlin bis ins Baltikum und in die Slowakische Republik arbeitet seit mittlerweile 25 Jahren erfolgreich mit GEA zusammen, einem der beiden weltweit größten Hersteller von Melktechnik, und fungiert als deren Fachzentrum.

Eines der Themen, die im Gespräch mit Landrat Heinze angesprochen wurden, waren die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern wie auch Auszubildenden aus der Region. Das mittelständische Unternehmen mit rund 50 festen Mitarbeitern will gesund weiterwachsen und die Fluktuation gering halten. Von Erfolg ist die konstruktive Zusammenarbeit mit der BTU in Senftenberg gekrönt: so wurde in diesem Jahr ein Kooperationsprojekt der BTU mit Duräumat-Agrotec mit dem zweiten Platz des Lausitzer Wissenschafts-Transferpreis 2016 ausgezeichnet.

Bild: Rundgang durch die Produktionshallen von Duräumat-Agrotec, von links: Johannes Prinz, Innovationsassistent Duräumat-Agrotec; Detlef Höhl, Amtsdirektor des Amtes Altdöbern; Bärbel Weihmann, Bereich Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung; Landrat Siegurd Heinze; Michael Strauß, Geschäftsführer Duräumat-Agrotec. Foto: Landkreis

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten