Dienstag, 21.11.2017
*

Bedeckt

2 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübbenau/Spreewald Dienstag, 18 April 2017 14:32 |  von Redaktion

Auftakt in die Lübbenauer Radelsaison

Auftakt in die Lübbenauer Radelsaison

Am Samstag, den 29. April beginnt beim Anradeln in Lübbenau offiziell die Spreewälder Fahrradsaison 2017. Zu diesem Anlass begeben sich die Naturfreunde auf die Energie-Seen-Tour. Vom Spreewelten Bahnhof radeln die Teilnehmer um 10 Uhr mit den erfahrenen Wanderführern los, um auf der circa 42 Kilometer langen Strecke die Verwandlung der Region vom früheren Energiedreieck zum neuen „Seenwald“ abzufahren.

Nachdem Eisberge einst die Niederlausitz schufen, formte sie der Mensch durch den Kohleabbau komplett um. Entstanden ist so ein Landschaftsbild, das sich weiterhin verändert und immer neue Ansichten und Eindrücke zu vermitteln weiß. Die Radler brechen auf in Richtung Kittlitz, um von dort über Lichtenau, Zinnitz, Schlabendorf, Hindenberg, Klein Radden und schließlich Krimnitz das Areal zu erkunden. Südlich von Lübbenau ist hier inzwischen ein regelrechter ‚Seenwald’ entstanden, der die Landschaft in ganz einzigartiger Weise prägt. Die erfahrenen Wanderführer, die selbst früher im Bergbau tätig waren, zeigen den Teilnehmern mit Enthusiasmus und Fachwissen diese charakteristische Region“ erklärt Stefanie Winter, Organisatorin vom Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V.

Ab Mai steht mit der „Lübbenauer Gurkentour“ auch wieder der Klassiker der Spreewälder Radtouren auf dem Ausflugsplan. Jeden Mittwoch und Samstag startet die Tour um 10.00 Uhr von der Touristinformation Lübbenau und zeigt den Teilnehmern, wie der Weg der Gurke vom Feld ins Gurkenglas eigentlich aussieht. Die „Lübbenauer Storchentour“ und die „Spreewälder Handwerkstour“ sind mit Voranmeldung weiterhin für Gruppen buchbar. Tourdetails und Termine finden Interessierte auf der Homepage der Spreewald-Touristinformation auf www.luebbenau-spreewald.com  oder unter 03542 /88 70 40. 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten