Montag, 21.08.2017
*

Teils Wolkig

13 °C
Südwest 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübbenau/Spreewald Sonntag, 01 Januar 2017 15:30 |  von Redaktion

Sternsinger sammeln für eine bessere Wasserversorgung in Turkana

Sternsinger sammeln für eine bessere Wasserversorgung in Turkana

Unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung. In Kenia und weltweit. Segen bringen – Segen sein“ sind am vergangenen Mittwoch kleine und große Könige in ihren prächtigen Gewändern sowie ihre erwachsenen Begleiter in Lübbenau/Spreewald unterwegs zu den Menschen. Mit der Sternsingeraktion 2017 nehmen die Kinder in diesem Jahr die Herausforderungen des Klimawandels in Kenia und weltweit in den Blick. In der überaus trockenen kenianischen Region Turkana herrscht extremer Wassermangel und die Lebensbedingungen werden zunehmend lebensfeindlicher. Im Rathaus der Stadt Lübbenau/Spreewald begrüßte Bürgermeister Helmut Wenzel die Sternsinger der evangelischen und katholischen Pfarrgemeinde Lübbenau/Spreewald. Die Mädchen und Jungen wollen mit ihrem Engagement nicht nur auf die Notsituationen der Kinder vor Ort hinweisen, sondern auch konkrete Abhilfe schaffen. Mit ihren eingesammelten Spenden werden beispielsweise Staudämme und Wasserstellen errichtet, um die Wasserversorgung von Menschen und Tieren in Turkana zu sichern.

An viele Türen, so auch am Rathaus, schreiben die Kinder ihren Segensspruch „20*C+M+B+17“, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus), überbringen gute Wünsche und singen Lieder. Helmut Wenzel freute und bedankte sich zugleich für die Segnung des Hauses und die guten Wünsche. „Es ist toll, dass euch beigebracht wird, solidarisch zu sein. Was für viele Menschen hier selbstverständlich ist, haben Kinder und ihre Familien in anderen Teilen der Welt nicht. Ihr tragt dazu bei, dass es diesen Menschen besser geht. Euer Engagement ist ehrenhaft“, wandte er sich an die Sternsinger. Im Namen der Stadt Lübbenau/Spreewald überreichte das Stadtüberhaupt einen Scheck in Höhe von 200 Euro und wünschte den Lübbenauer Sternsinger viel Erfolg bei ihrem aktuellen Hilfsprojekt und den noch bevorstehenden Segnungen anderer Institutionen und Geschäften der Stadt.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten