Dienstag, 19.09.2017
*

Bedeckt

16 °C
Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübbenau/Spreewald Mittwoch, 03 August 2016 17:38 |  von Redaktion

Schadstoffe in Lübbenauer Grundwasser gefunden. Stennewitzer sollen Brunnenwasser vermeiden

Schadstoffe in Lübbenauer Grundwasser gefunden. Stennewitzer sollen Brunnenwasser vermeiden

Grundstückseigentümern im Stadtteil Stennewitz der Stadt Lübbenau/Spreewald wird empfohlen, bis auf Weiteres kein Grundwasser aus Brunnen zu entnehmen. Ein wahrscheinlich bereits mehrere Jahrzehnte zurückliegender Schadstoffeintrag hat zu einer Belastung im Grundwasser geführt. Bei Untersuchungen des Grundwassers wurden leichtflüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe (LCKW) festgestellt.

Schadstoffe dieser Art können bei häufigem Kontakt die Gesundheit gefährden. Durch die Entnahme von Wasser aus Brunnen kann es zum Kontakt mit diesen Stoffen kommen. Wissenschaftlich belegte Grenzwerte für eine genaue Gefährdungsabschätzung bei der Nutzung von Grundwasser aus Brunnen gibt es bislang nicht, dennoch ist vorsorglich die Einschränkung der Kontaktmöglichkeiten geboten.

Wichtiger Hinweis: Wasser aus dem Wasserhahn ist nicht betroffen. Das Trinkwasser ist in keiner Weise berührt und kann nach wie vor uneingeschränkt und ohne Bedenken genutzt werden.

Zur Beantwortung offener Fragen laden die Stadt Lübbenau/Spreewald, der Landkreis Oberspreewald-Lausitz und der WAC Wasser- und Abwasserzweckverband Calau Anlieger zu einer Informationsrunde in das Rathaus der Stadt Lübbenau/Spreewald, Kirchplatz 1, ein. Diese findet am Dienstag, 16. August 2016 um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal der Stadt Lübbenau/Spreewald statt.

pm/red

Foto: Rathaus Lübbenau; Wikipedia, CC 2.5 Lizenz; Rüdiger Wölk

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten