Dienstag, 19.09.2017
*

Bedeckt

16 °C
Südost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Oberspreewald-Lausitz Freitag, 19 August 2016 14:02 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Schwarzheide: Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr wurde in der Senftenberger Straße ein 33-Jähriger mit seinem Auto einer Kontrolle unterzogen. Sein Fahrzeug hatte keinen Versicherungsschutz und war somit nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Als die Polizeibeamten den Fahrzeugschlüssel an sich nehmen wollten, um eine Weiterfahrt zu unterbinden, versuchte der Mann seine Rechtsauffassung kund zu tun. Für ihn als sogenannter „Reichsbürger“ habe die BRD keinen Bestand und die Beamten wären in seinen Augen auch nicht befugt, Maßnahmen durchzuführen. Auf Grundlage rechtsstaatlicher Befugnisse musste im Fortgang unmittelbarer Zwang gegen den Mann angewendet werden. Da er gegenüber den Beamten handgreiflich wurde, bekam er Fesseln angelegt und bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges wurde im Kofferraum ein zirka 45 cm langes Messer aufgefunden. Messer und Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt sowie eine Strafanzeige gegen ihn gefertigt. Seine Rechtsauffassung als „Reichsbürger“ kann er dann vor den Justizbehörden äußern.

Senftenberg: Ein 20-jähriger Mann wurde am Donnerstagmittag durch Polizeibeamte im Niemtscher Weg kontrolliert. Dabei fanden die Beamten bei ihm ein Cliptütchen mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz und stellten es sicher.

Im Bereich der Stralsunder Straße wurde am Donnerstagnachmittag ein 22-jähriger Fahrradfahrer festgestellt, welcher fahrend ein Handy benutzte. Daraufhin wurde der junge Mann einer Kontrolle unterzogen. Als er seinen Personalausweis aus der Geldbörse holte, sahen die Beamten ein verdächtiges Cliptütchen. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden noch mehrere Kügelchen mit Cannabis aufgefunden und sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Lauchhammer: Am Donnerstag gegen 14:15 Uhr kam es in der Bockwitzer Straße beim Vorbeifahren zu einem Crash zwischen einem PKW RENAULT und einem HONDA. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro.

Calau: Weil die Vorfahrt nicht ausreichend beachtet wurde, kam es am Donnerstagnachmittag im Bereich der Werchower Straße/ Otto-Nuschke-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW VW. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 7.500 Euro.

Senftenberg: Wegen einer Unaufmerksamkeit bei einem Einparkvorgang kam es am Freitag gegen 10:00 Uhr auf einem Parkplatz an der Fischreiherstraße zu einem Crash zwischen einem PKW NISSAN und einem CITROEN. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten