Donnerstag, 24.08.2017
*

Wolkig

18 °C
Nord-Nordost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Oberspreewald-Lausitz Donnerstag, 18 August 2016 14:58 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Annahütte: Vermutlich wegen der tiefstehenden Sonne kam es am Mittwoch gegen 18:00 Uhr auf der Straße „Karl-Marx-Siedlung“ zu einem Verkehrsunfall. Dabei fuhr die Fahrerin eines PKW PEUGEOT auf einen verkehrsbedingt haltenden RENAULT auf. Die 24-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt und durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

Calau – Saßleben: Am Mittwoch gegen 18:45 Uhr kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Calau und Saßleben zu einem Verkehrsunfall. Dabei überholte der Fahrer eines PKW RENAULT einen LKW und kollidierte dann mit einer entgegenkommenden 19-jährigen Fahrradfahrerin. Die junge Frau wurde dabei verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.300 Euro.

bei Hörlitz: Wegen eines die Straße querenden Wildschweines bremste am Mittwochabend bei Hörlitz der Fahrer eines PKW TOYOTA. Der Fahrer des nachfolgenden PKW SEAT nahm den Bremsvorgang zu spät wahr und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 5.000 Euro. Ach ja – das Wildschwein blieb unverletzt und trollte sich von der Unfallstelle.

Calau: Ein Hund büxte am Mittwoch gegen 21:45 Uhr durch ein kurz offenstehendes Grundstückstor an der Finsterwalder Straße aus und rannte auf die Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW SEAT konnte eine Kollision nicht verhindern und stieß mit dem Tier zusammen. Unter den Fingern eines Tierarztes verendete das schwer verletzte Tier. Die Schadenshöhe am Fahrzeugbeträgt etwa 1.000 Euro.

Senftenberg: Am Mittwoch gegen 23:00 Uhr wurde auf der Hanseatenstraße ein 30-jähriger Fahrradfahrer auf Grund seiner sehr unsicheren Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,43 Promille. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt.

Senftenberg: Vermutlich in der Nacht zum Donnerstag stahlen unbekannte Täter aus einem Gebäude der Stadtwerke in der Kerneckestraße diverse Kupferkabel. Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

Vetschau:  Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam in einen Aufenthaltsraum am Friedhof in der Kleinen Bahnhofstraße ein und entwendeten zwei Heckenscheren. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.200 Euro.

Spreewalddreieck: Am Donnerstag gegen 09:00 Uhr kam es am Spreewalddreieck zu einem Verkehrsunfall. Alle beteiligten Fahrzeuge kamen aus Richtung Vetschau. Der Fahrer eines PKW NISSAN musste im Baustellenbereich verkehrsbedingt halten, ein nachfolgendes Fahrzeug hielt ebenfalls, nur der Fahrer eines PKW MERCEDES BENZ erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 5.000 Euro.

Annahütte: Am Donnerstagvormittag krachte es auf der Sallgaster Straße zwischen einem PKW SKODA und einem VW. Eine Insassin wurde dabei verletzt und wollte bei Bedarf selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.500 Euro.

Lauchhammer: Am Mittwochnachmittag wurde einer 78-jährigen Frau während eines Aufenthaltes in einem Verbrauchermarkt in der Erich-Weinert-Straße die Handtasche gestohlen. Die Rentnerin hatte ihr Eigentum nur für einen Wimpernschlag aus den Augen gelassen. Diesen Moment nutzten die Diebe und stahlen die Tasche. Diese wurde dann wenig später im Markt in einer Kühltruhe aufgefunden. Jedoch fehlte die Geldbörse. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente sowie Bargeld.
In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende Hinweise: 

Geldbörsen und Handtaschen gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse heran können! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten