Freitag, 24.11.2017
*

Bedeckt

10 °C
Nordwest 3.1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Niederlausitz Sonntag, 04 Juni 2017 16:33 |  von (Herausgeber)

Tourismusverband Niederlausitz plant Ausbildung von Gästeführern

Tourismusverband Niederlausitz plant Ausbildung von Gästeführern

Um den Bedarf decken zu können und den gestiegenen Anforderungen an gut ausgebildeten Gästeführern gerecht zu werden, plant der Tourismusverband Niederlausitz noch in diesem Herbst eine Gästeführerausbildung.

In der Reiseregion Niederlausitz fehlt es immer mehr an Gästeführern mit einer qualitativ guten und grundsoliden Ausbildung. Es besteht dringender Nachwuchsbedarf für regionale Gästeführungen in Parks und Gärten, Stadt-, Natur- sowie Landschaftsführungen, aber auch für geführte Rad- und Wandertouren. Die Gästeführer kommen besonders in den Sommermonaten aber auch in der Nebensaison zum Einsatz.

In der Ausbildung werden die Gästeführer befähigt, eigene Führungen erfolgreich nach Wunsch, Zielgruppe und Interessenlage zu gestalten und durchzuführen. Sie gehen auf die Anforderungen der Region und Wünsche der Gäste ein, erlernen das Handwerkzeug für erfolgreiche Führungen von der Termin- und Routenplanung bis hin zur optimalen Inszenierung. Ihnen werden die rechtlichen Rahmenbedingungen vermittelt und sie lernen worauf es bei der Kalkulation der angebotenen Leistung ankommt.

Durch die bedarfsgerechte Qualifikation der Gästeführer, trägt die Ausbildung zur Professionalisierung unserer Branche bei und legt den Grundstein dafür, dass Gäste wiederkommen.

Unter anderem soll folgendes Wissen vermittelt werden:

  • Tourismus als Wirtschaftsfaktor - der Gästeführer (kurz: GF) als Dienstleister und Unternehmer
  • Rechtliche Grundlagen
  • Präsentations- und Kommunikationstechniken für GF
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Gestaltung von Führungen
  • regionale/ lokalspezifische Aspekte
  • Praxistraining (regionale und lokale Übungstouren, Projektarbeit)

Durch die Ausbildung auch von Angestellten oder Mitarbeitern von touristischen Einrichtungen (z.B. Hotels, gastronomischen- und touristischen Einrichtungen) oder touristischen Dienstleistern, können die eigenen Angebote qualitativ aufgearbeitet und Angebote ergänzt oder sogar neu entwickelt werden. Teilnehmen können Personen aller Altersgruppen, Geschlecht und Behinderung, mit Interesse/Kenntnis an der Stadt, Region, Geschichte, Architektur, Kunst, Geographie und sie müssen ihren Wohnsitz in Brandenburg haben.

Für die Ausbildung ist ein Fördermittelantrag über das Regionalmanagement des Landkreises Spree-Neiße gestellt worden. Der Ausbildungszeitraum ist von Oktober 2017 bis ca. Februar 2018 geplant. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und eine Ausbildung machen möchten, dann melden Sie sich schon jetzt unverbindlich beim TV Niederlausitz an. Die Teilnehmerzahl wird begrenzt.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 03562-6923535

PM/red

Foto: MuT Guben, Frau Jordan

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten