Freitag, 18.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Nachbarn Dienstag, 28 Februar 2017 15:05 |  von Redaktion

Überraschende Großspende für den Zoo Hoyerswerda

Überraschende Großspende für den Zoo Hoyerswerda

Den eigenen Augen kaum glaubend, staunte eine Mitarbeiterin der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH, als sie am vergangenen Freitag beim routinemäßigen Abruf des Zookontostandes auf eine Spende im deutlich sechsstelligen Bereich stieß. Ohne Vorankündigung überwies eine äußerst großzügige Spenderin vergangene Woche eine der größten Spenden, welche der Zoo jemals von einer einzelnen Privatperson erhalten hatte. Die Spende ist zweckgebunden für den Bau der neuen Afrikasavanne und wird selbstverständlich in voller Höhe in die Umsetzung dieses Projektes fließen.

ZooKultur-Geschäftsführer Arthur Kusber und Zoochef Eugène Bruins bedankten sich noch am gleichen Vormittag mit einem prächtigen Blumenstrauß und vereinbarten mit der Spenderin, welche anonym bleiben möchte, einen gemeinsamen Zoorundgang, sobald das Wetter wieder etwas angenehmer ist. Nach der Fertigstellung der großen Savanne, soll eine kleine Ehrentafel auf die großzügige Spende hinweisen. Auf eine der Größe der Spende angemessene Tafel möchte die bescheidene Spenderin lieber verzichten.

Geplante Afrika-Savanne im Zoo Hoyerswerda


"Die Spenden einzelner Personen können einen unglaublichen Schub für die Entwicklung des Zoos Hoyerswerda entwickeln. Schon das Vermächtnis von Else Schulz, welches mit der Unterstützung des Zoovereins die Errichtung der nach ihr benannten Bärenanlage ermöglichte, zeigte, wie einzelne Personen über Jahrzehnte und über das eigene Leben hinaus den Zoo prägen und bereichern können.", stellte Arthur Kusber zufrieden fest. Ein ähnliches Beispiel ist der im Oktober 2016 eingeweihte Kräutergarten inklusive eines neuen Barfußpfades, welcher komplett durch eine Privatspende finanziert wurde.

Die künftige Afrika-Savanne wird die größte Anlage des gesamten Zoos werden und sich von der heutigen Zebraanlage bis zum heutigen

Gibbonhaus erstrecken. Diese Anlage stellt das Herzstück der Neugestaltung des Zoos dar und wird das Erscheinungsbild des gesamten Zoos prägen. Mit dem Anschub durch diese Spende versucht der Zoo Hoyerswerda nun, die dennoch notwendigen Fördermittel in weiterhin sechsstelliger Höhe zu akquirieren. Jede weitere kleine oder große Spende würde helfen, dieses spannende Projekt zu verwirklichen. Die Kostenschätzung für die Afrika-Savanne liegt bei 1 - 1,2 Millionen Euro (Stand 2010).

Spenden nimmt der Zoo unter dem Verwendungszweck "Afrika-Savanne" auf dem Spendenkonto (IBAN: DE89 8505 0300 31003327 75; SWIFT-BIC: OSDDDE81XXX) gern entgegen.

Wer sich persönlich über die Themen Spenden und Vererben sowie die bevorstehenden Projekte informieren möchte, kann unter der Telefonnummer 03571/4763700 gern jederzeit einen Gesprächstermin vereinbaren.

Foto: Lage der geplanten Afrika-Savanne im Zoo Hoyerswerda

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten