Freitag, 20.10.2017
*

Heiter

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Herzberg Montag, 18 Juli 2016 13:52 |  von Redaktion

Neuer Flügel für Musikschularbeit eingeweiht

Neuer Flügel für Musikschularbeit eingeweiht

Der neue Flügel der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ füllte dieser Tage erstmals vor Publikum mit seinem Spiel den Vortragsraum in der Regionalstelle Herzberg. Musikschüler, Lehrer, Eltern, Sponsoren sowie Landrat Christian Heinrich-Jaschinski erlebten zur Flügeleinweihung am 14. Juli das Instrument mit seinem wunderbaren Klang in Aktion. Die Musikschüler Kornelius Walther, Celina Michelle Schmidt und Rahel Höpner entlockten dem Flügel dabei die ersten Töne. Es erklangen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Peter Przystaniak und Claude Debussy.

Den Kauf des neuen Instruments, das erst vor wenigen Tagen aufgestellt worden war, hatten die Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ mit 18.000 Euro, der Landkreis mit 4.000 Euro, die Roga-Unternehmungen von Gerd Rothaug mit 2.000 Euro und der Rotary Club Herzberg mit 1.000 Euro unterstützt. Der Landrat dankte für die finanzielle Hilfe, die die enge Verbundenheit mit der Musikschule unterstreiche. „Mit diesem Flügel haben wir ein wahres Schmuckstück erwerben können, das vielen Generationen Freude bereiten wird“, sagte er. „Erst die großzügigen Spenden haben das ermöglicht“, so der Landrat. „Hier sind wir allen beteiligten Geldgebern zu großem Dank verpflichtet.“ Und Rainer Frieß, Fachgruppenleiter Klavier an der Kreismusikschule ergänzt: „Der Flügel ist ein Riesengewinn beim Üben, für die Weiterbildung und das gemeinsame Musizieren mit anderen Instrumenten. Das macht viel mehr Spaß und bedeutet mit Sicherheit Ansporn und Motivation für unsere Musikschüler. Natürlich freue ich mich nicht zuletzt darüber, dass unsere Arbeit mit einem so hochwertigen Musikinstrument unterstützt und wertgeschätzt wird.“ Die Sponsoren freuten sich bereits jetzt auf zahlreiche erstklassige Konzerte und künftige Preisträgertalente. Gerne habe man sich an der Anschaffung des Flügels beteiligt. Man wolle damit die Verbundenheit mit der Region und speziell mit der Kreismusikschule zum Ausdruck bringen. Die Unterstützung regionaler Projekte für die Jugend genieße neben anderen Engagements hohe Priorität.

Der neue Flügel krönt den Vortragsraum in der Kreismusikschule Herzberg und bereichert die Arbeit der musisch-kulturellen Bildungseinrichtung. Er kommt dort bei verschiedenen Anlässen wie Vorspielen, kleinen Konzerten und Workshops zum Einsatz. Derzeit spielen rund 500 der insgesamt 2.200 Schüler an der Kreismusikschule Klavier, davon 50 in Herzberg.

Foto: Die Musikschüler Rahel Höpner, Kornelius Walther und Celina Michelle Schmidt (vorne v.l.n.r.) freuen sich zusammen mit Rainer Frieß, Gerd Rothaug, Thomas Hettwer (Sparkassenstiftung), Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Peter Hans (Amtierender Vorsitzender des Rotary Club Herzberg/Elster; v.l.n.r.) über den neuen Flügel für die Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ in Herzberg.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten