Freitag, 18.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Finsterwalde Montag, 02 Januar 2017 12:15 |  von Redaktion

SpVgg Blau-Weiß Vetschau gewinnt den 20. Sparkassen Cup

SpVgg Blau-Weiß Vetschau gewinnt den 20. Sparkassen Cup

Am Freitag, den 30.12.2016 veranstaltete der FC Sängerstadt Finsterwalde ihr mittlerweile 37. Hallenfußballturnier. Zum 20. Mal wurde dabei auch um den Wanderpokal der Sparkasse Elbe-Elster und Siegprämien gespielt.
Das Teilnehmerfeld bestand aus sechs Mannschaften und es wurde im Modus jeder gegen jeden mit einer jeweiligen Spielzeit von 14 Minuten geführt.

Neben dem Gastgeber FC Sängerstadt gehörte der Landesligist aus Vetschau, mit den zwei ehemaligen Finsterwalder Spielern Oliver Bossing und Robert Liebe zum Starterfeld.

Ebenfalls am Start war der SV Blau-Weiß Lichterfeld, der SV Grün-Weiß Annahütte, der SV Rot-Weiß Wormlage und der FC Rot-Weiß Sallgast.

Im Vorfeld wurden die Spieler des FC Sängerstadt Th. Kasupke und R. Wolf, durch den Vorsitzenden des FK Elbe-Elster S. Schulz und dem Trainer der zweiten Mannschaft der SpVgg Finsterwalde, für ihr engagiertes Eingreifen bei den Wiederbelebungsmaßnahmen an einem Spieler der zweiten Mannschaft der SpVgg Finsterwalde, während des Punktspiels FC Sängerstadt II gegen SpVgg Finsterwalde II, geehrt und ausgezeichnet.

Nach einer anschließenden Schweigeminute für den zu früh verstorbenen H.-J. Krause, Ehrenmitglied des SV Hertha und einen großen Fan des FC Sängerstadt, wurde das Turnier eröffnet.

Den 170 Zuschauern wurde vier Stunden lang Hallenfußball vom Feinsten geboten. Teilweise spannende und vor allem torreiche Spiele, bei insgesamt 85 Toren in 15 Spielen, gab es zu sehen. Aber auch das eine oder andere Kabinettstückchen wurde von den Aktiven gezeigt. Dabei zeigte die Landesligisten aus Vetschau von Beginn an, das sie gewillt war den Pokal zu gewinnen.

Im ersten Spiel des Turniers wurden die Lichterfelder von den Rand-Spreewäldern mit 6:3 regelrecht an die Wand gespielt. Im zweiten Spiel kam es zum Aufeinandertreffen des FC aus Sallgast und den Grün-Weißen aus Annahütte, das der Kreisligist aus Annahütte nach spannendem Spiel mit 3:2 gewann. Dann das Aufeinandertreffen des Gastgebers und den Rot-Weißen aus Wormlage. Hier gewannen die Sängerstädter, nach anfänglichen Schwierigkeiten, am Ende recht deutlich mit 5:1.

Das anschließende Derby zwischen Lichterfeld und Sallgast endete 2:2. Vetschau ließ beim 6:0 Wormlage keine Chance und der Gastgeber mühte sich gegen Annahütte zu einem knappen 1:0.

Im siebten Spiel des Turniers wurden die meisten Tore erzielt. Lichterfeld gewann den offenen Schlagabtausch gegen Wormlage mit 8:5. Vetschau zog weiter seine Kreise und gewann auch gegen Sallgast, diesmal mit 4:1. Durch ein 2:1 gegen Wormlage, wahrte Annahütte seine Chance auf eine vordere Platzierung.

Im Spiel gegen Sallgast drehten die Gastgeber, nach zweimaligem Rückstand noch die Partie und gewannen etwas glücklich mit 4:3. Lichterfeld kam immer besser ins Turnier und gewann sein Spiel gegen Annahütte, durch ein Tor von Andre Brandenburg, Sekunden vor der Schlusssirene mit 2:1. Im vorgezogenen Endspiel mussten die Sängerstädter lange einem Rückstand hinterherrennen, um nach dem umjubelten Ausgleich gleich wieder in Rückstand zu geraten. In den letzten Sekunden schaffte man dann doch noch das 3:3.

In den letzten drei Spielen ging es um die endgültigen Platzierungen. So konnte sich Sallgast nach einem 4:1 gegen Wormlage den 5. Platz sichern und das Team aus Wormlage auf den 6. Platz verweisen. Im Spiel des Gastgebers (2.) gegen Lichterfeld (3.) ging es um die Plätze 1-3, aber nur jeweils ein deutlicher Sieg hätte an der Tabellensituation etwas ändern können. Am Ende trennte man sich 2:2 und damit wurden die Blau-Weißen aus Lichterfeld Dritter und der Gastgeber Zweiter des Turniers.

Im letzten Spiel zeigte Vetschau nochmal seine Klasse, besiegte Annahütte deutlich mit 8:0 und gewann am Ende souverän den Sparkasse-Cup 2016.

Als bester Torhüter wurde Thomas Arndt vom FC Rot-Weiß Sallgast ausgezeichnet. Den Titel des besten Torschützen konnte sich mit 9 Toren, Andre Brandenburg vom SV Blau-Weiß Lichterfeld sichern. Der Wanderpokal, die Pokale für die Platzierungen und die Siegerprämien wurden durch Frau Oepen von der Sparkasse Elbe-Elster übergeben.

Es war ein gelungenes Turnier mit größtenteils fairen Spielen. Die Schiedsrichter St. Seliger und Ch. Waschfeld kamen dabei fast ohne Zeitstrafe aus.

Foto Vetschau: Das Siegerteam aus Vetschau mit dem Wanderpokal der Sparkasse Elbe-Elster.

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten