Donnerstag, 24.08.2017
*

Wolkig

15 °C
Nordost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Finsterwalde Donnerstag, 11 August 2016 18:39 |  von Redaktion

Auftakt für große Investition im Finsterwalder Tierpark

Auftakt für große Investition im Finsterwalder Tierpark

Im Finsterwalder Tierpark wird es eine weitere große Investition geben. Während an der neuen Afrikasavanne die letzten Handgriffe verrichtet werden, wurden am 10. August bereits die Pläne für eine neue Cafeteria präsentiert. Die Gastronomie auf ein neues Niveau bringen. Das war seit Langem der Plan des Sparkassenvorstandes Jürgen Riecke. Gemeinsam mit dem Förderverein und der Stadt Finsterwalde hat man das Projekt nun in die Hand genommen. „Nachdem in den letzten Jahren das Affenhaus und auch die Afrikasavanne mit Unterstützung der Sparkasse Elbe-Elster entstehen konnten, freue ich mich nun, dass die Stiftung Zukunft Elbe-Elster-Land erneut in die Anlage investieren und Hand in Hand mit Tierpark-Förderverein, unter Vorsitz von Manfred Schäfer, dieses Projekt umsetzen will“, sagte Bürgermeister Jörg Gampe. Er verwies auf die steigenden Besucherzahlen und die generelle positive Entwicklung, seit dem der Tierparkleiter Torsten Heitmann ein Konzept für den Park entwickelt habe und dieses nach und nach mit vielen Partnern umgesetzt werde.

Hell, modern, einladend, mit Sitzbereichen innen und außen und einem erweiterten Speise- und Getränkeangebot, so soll die Cafeteria den Aufenthalt im Tierpark künftig noch angenehmer machen. Nach den Plänen von Architekt Gerd Nestler wird der alte Kiosk aus den 70er Jahren dem Neubau weichen. Das zentral im Park gelegene Objekt wird von den Terrassen und dem Innenbereich aus, den Blick auf die Afrikasavanne und den Spielplatz freigeben. Die neue Gastronomie ist auch eine Einladung an Familien und Kindergruppen. „Wir planen, die Angebote für Kindergeburtstage oder Gruppenevents auszubauen. Mit den neuen Räumlichkeiten werden sich viel mehr Möglichkeiten ergeben“, sagt Manfred Schäfer. Etwa 200.000 Euro investiert die Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster-Land in dieses Objekt. Der Baubeginn ist für Oktober geplant, sodass im Frühjahr Einweihung gefeiert werden kann. Die Fäden für die Baubegleitung hat der Tierpark-Förderverein in der Hand, dessen fleißige Arbeit an vielen Stellen im Tierpark sichtbar ist. „Die Stadt Finsterwalde hat in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass sich die Bedingungen für die Tiere verbessern, nun sind mal die Besucher an der Reihe“, sagt Schäfer schmunzelnd. Der Förderverein will in Kürze auch ein neues Wegeleitsystem installieren. Hierfür konnten schon zahlreiche Sponsoren, wie Donner Landschaftsbau, Baustoffzentrum Finsterwalde, Medizintechnik Kröger, Isomat GmbH oder Fila-Fröschke gewonnen werden. Freuen würde sich der Verein über weitere Unterstützung.

Der Tierpark ist eine freiwillige Aufgabe der Stadt Finsterwalde. Jährlich bringt die Stadt Finsterwalde etwa 300.000 Euro dafür auf. Bis Ende Juli besuchten in diesem Jahr bereits 17.500 Gäste den Tierpark. Jährliche Höhepunkte sind Familienfeste wie Ostern und Weihnachten im Tierpark, Halloween, das Kinderfest und das große Tierparkfest im Sommer, das jüngst mit mehr als 2000 Gästen einen Besucherrekord verzeichnete.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten