Freitag, 20.10.2017
*

Heiter

6 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Falkenberg/Elster Donnerstag, 06 April 2017 17:31 |  von Redaktion

Das Wunder von Bern in Falkenberg: LiteraTOUR in einfacher Sprache

Das Wunder von Bern in Falkenberg: LiteraTOUR in einfacher Sprache

Dass einfache Sprache in der Lage ist, wunderbare Bilder in die Köpfe der Zuhörer zu zaubern, bewies die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Ute Miething, am 31. März in Falkenberg. Mehr als vierzig Zuhörer konnte sie mit dieser besonderen Lesung in ihren Bann ziehen. Sie las in Auszügen aus dem „Wunder von Bern“. Dieses Buch wurde in einfache Sprache „übersetzt“ und kann so auch von Menschen, die weniger leseerfahren sind, erschlossen werden. Ute Miething wählte gekonnt Textpassagen aus und stellte einen guten Abriss der Geschichte dar. Sie las von dem jungen Matthias Lubanski, dem schwierigen Verhältnis zu seinem Vater, der 1954 aus zehnjähriger Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, dem „Boss“ Rahn, der ohne den Jungen kein wichtiges Spiel gewinnen konnte. Die Emotionen und die Spannung sprangen schnell auf die Zuhörer über, die sich in der Intawo-Wohnstätte in Falkenberg eingefunden hatten. Umso besser war es, dass am Ende alles gut wurde und Deutschland ja sogar Weltmeister!

Diese Veranstaltung wurde von dem Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster organisiert. Dort kann jeder, der besser lesen, schreiben oder rechnen können möchte, einfach unverbindlich anfragen. Jeder, der möchte, kann in der Lernstube in einer entspannten Atmosphäre lernen. Wer sich informieren möchte, jemanden kennt, der auch besser lesen und schreiben können möchte, oder einfach nur neugierig auf weitere Literatur in einfacher Sprache ist, kommt von Montag bis Donnerstag in das Grundbildungszentrum nach Elsterwerda im ehemaligen Gärtnerhaus, Schlossplatz 1a, Tel. 03533-6208570.

Fotos: Grundbildungszentrum/Sabine Rau; Lesung in einfacher Sprache mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Ute Miething, in der Intawo-Wohnstätte in Falkenberg.

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten