Dienstag, 22.08.2017
*

Bedeckt

17 °C
West-Südwest 6.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elsterwerda Dienstag, 01 November 2016 13:57 |  von (Leserreporter)

Lok-Kegler krönen Derbysieg mit Rekorden

Alexander Schuppan (li.) im Duell mit Lok-Kapitän Uwe Scheibe (re.) Alexander Schuppan (li.) im Duell mit Lok-Kapitän Uwe Scheibe (re.) Martin Exner

ESV Lok Elsterwerda - SV Senftenberg 7:1 (3603:3420)

Dank einer sehr überzeugenden Vorstellung mit neuem Mannschaftsbahnrekord bezwangen Elsterwerdas Bundesligakegler am vergangenen Samstag das Tabellenschlusslicht aus Senftenberg. Für den spielerischen Höhepunkt sorgten die Gastgeber im Mitteldurchgang, in dem unter anderem ein fantastischer neuer Einzelrekord aufgestellt wurde. Aber auch das letzte Drittel hatte es in sich.

Den besseren Start erwischten die Seestädter, für die insbesondere Ben Ungermann mit 588 Kegeln im Duell gegen Robert Groschopp ordentlich Druck machte. Bei den Eisenbahnern war es dagegen der Kapitän Uwe Scheibe, der seinen Farben mit 568 Kegeln gegen Alexander Schuppan den Mannschaftspunkt zum zwischenzeitlichen 1:1 bescherte.

Im zweiten Durchgang nahm das gut besuchte Derby dann so richtig Fahrt auf. Martin Exner erzielte bereits im ersten Satz herausragende 196 Kegel und verwandelte die Kegelhalle in ein Tollhaus. Damit legte er die Grundlage für seinen neuen Einzelbahnrekord von 666 Kegeln und ließ dem Senftenberger Mario Peßolat keine Chance. Parallel gewann Elsterwerdas Stefan Kläber sein Spiel gegen den besten Senftenberger Ingo Lieschke nach einem hochklassigen Schlagabtausch mit 616:609 Kegeln und verwandelte zur 3:1-Führung für die Hausherren.

Auch das letzte Drittel gehörte dem ESV. Sven Seiffert kratzte mit vier fantastischen Bahnen und 632 Kegeln an seiner eigenen Bestmarke und behauptete sich souverän gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Steffen Kretzschmar, der es in seinem 351. Bundesligaspiel auf ansehnliche 571 Kegel brachte. Gegenüber schnappte sich auch Benjamin Kube seinen Punkt gegen Jens Lehmann.

Trotz vehementer Gegenwehr konnten die Gäste die 1:7-Derbypleite am Ende nicht abwenden und haben weiterhin die rote Ligalaterne inne. Die Elsterstädter klettern durch diesen Erfolg sogar auf den zweiten Platz, da Zerbst und Langendorf jeweils zuhause Niederlagen einstecken mussten.

Ergebnisse:
Uwe Scheibe – Alexander Schuppan 2:2 (568:554)
Robert Groschopp – Ben Ungermann 0,5:3,5 (551:588)
Martin Exner – Mario Peßolat 3:1 (666:566)
Stefan Kläber – Ingo Lieschke 2:2 (616:609)
Benjamin Kube – Jens Lehmann 3:1 (570:532)
Sven Seiffert – Steffen Kretzschmar 4:0 (632:571)

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten