Freitag, 24.11.2017
*

8 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elsterwerda Freitag, 23 September 2016 09:49 |  von (Leserreporter)

Lok-Kegler wollen bei Meister-Reserve nachlegen. ESV-Frauen zu Gast bei Kleeblatt Berlin

Lok-Kegler wollen bei Meister-Reserve nachlegen. ESV-Frauen zu Gast bei Kleeblatt Berlin

Die Reserve des Serienmeisters Rot-Weiß Zerbst wird am Samstag ab 13 Uhr den zweiten Prüfstein in der noch jungen Saison für die Bundesligakegler aus Elsterwerda bilden. Nach dem gelungenen Auftakt mit dem 8:0-Erfolg über Aufsteiger Frieden Beyern gehen die Eisenbahner nun in Sachsen-Anhalt auf Punktejagd. Kapitän Uwe Scheibe hat alle Stammkräfte an Bord und strebt den zweiten Sieg an: „In der vergangenen Spielzeit haben wir in Zerbst eine sehr starke Leistung abrufen und beide Punkte entführen können. Das ist auch diesmal unsere Zielstellung.“ Die Gastgeber blieben in ihrer ersten Begegnung in Langendorf noch hinter den eigenen Ansprüchen zurück und mussten so eine Niederlage hinnehmen. Jetzt werden die Karten wieder neu gemischt.

Für die Frauen des ESV geht die Reise am Sonntag (ab 13 Uhr) zum ebenfalls noch punktelosen SKC Kleeblatt Berlin. Beide Mannschaften wollen diese Partie unbedingt gewinnen, um einen kompletten Fehlstart frühzeitig zu umgehen. Dass das auf den anspruchsvollen Berliner Bahnen alles andere als eine leichte Aufgabe werden wird, davor warnt ESV-Mannschaftsleiterin Silvia Harnisch eindringlich: „Wir können in Berlin nur etwas Zählbares holen, wenn alle mit höchster Konzentration und Leidenschaft zu Werke gehen. Wenn das der Fall ist, bin ich davon überzeugt, dass wir nicht chancenlos sind.“

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten