Samstag, 16.12.2017
*

Bedeckt

1 °C
West 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Doberlug-Kirchhain Dienstag, 30 Mai 2017 15:00 |  von Redaktion

Baustart für Radweg Hennersdorf

Baustart für Radweg Hennersdorf

Die Bauarbeiten für den Bau des Radweges zwischen Doberlug-Kirchhain und Hennersdorf im Zuge der Landestraße L 60 haben begonnen. Die Europäische Union stellt hierfür aus dem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 114.000 Euro zur Verfügung, 29.000 Euro steuert das Land bei. Die Gesamtbaukosten betragen 143.000 Euro.

Verkehrsministerin Kathrin Schneider: „Das Projekt trägt zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum bei und wird durch die EU gefördert. Der Radverkehr soll gestärkt werden, weil es gut für die Gesundheit und die Umwelt ist, das Auto öfter mal stehen zu lassen. Radwege verbinden Orte und erhöhen die Verkehrssicherheit. Mit dem Bau dieses Radweges wird die Verbindung zwischen Finsterwalde und Doberlug-Kirchhain für Radfahrende vollständig befahrbar sein.“

Der Radweg wird auf einer Länge von 650 Meter mit einer Breite von 2,50 Meter neu gebaut. In den Jahren ab 2007 wurden bereits Radwege an der L 60 zwischen Finsterwalde und Hennersdorf errichtet. Ende des Jahres wird die Ortsdurchfahrt Hennersdorf fertiggestellt. Dabei werden für Radfahrende beidseitige Schutzstreifen angeordnet. Im Anschluss wird der Radweg über die Brücke über die Bahnanlagen fortgeführt und damit an den vorhandenen Radweg in Doberlug-Kirchhain angeschlossen. Die Fertigstellung ist für August 2017 vorgesehen.

Der Radweg ist Teil des Nationalen Radverkehrsplans 2020. Er wurde 2012 verabschiedet und soll Bund, Länder und Kommunen bei einer erfolgreichen Radverkehrsförderung unterstützen. Der NRVP gilt für den Zeitraum 2013–2020. Neben der Förderung des Radverkehrs zielt der NRVP 2020 auch auf eine Stärkung des gesamten Umweltverbunds - bestehend auf Öffentlichem Personennahverkehr, Fuß- und Radverkehr - als Teil einer integrierten Verkehrs- und Mobilitätspolitik ab.

 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten