Mittwoch, 22.11.2017
*

Heiter

5 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Bad Liebenwerda Dienstag, 01 November 2016 20:02 |  von Redaktion

Bad Liebenwerda wird zur Hochburg für Alte Musik. 17 Nationen beim Internationalen Graun-Wettbewerb

Bad Liebenwerda wird zur Hochburg für Alte Musik. 17 Nationen beim Internationalen Graun-Wettbewerb

Am Freitag reisen junge Künstler aus 17 Nationen in das idyllische Bad Liebenwerda, um an dem hochdotierten Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis 2016 teilzunehmen. Diese über 40 Musiker, die derzeit in Deutschland, England, den Niederlanden, Tschechien, Kroatien, Österreich oder der Schweiz leben und studieren, werden an dem vom Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster und der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" initiierten Wettbewerb im Elbe-Elster-Land teilnehmen – ein Wettbewerb, der maßgeblich zur Pflege und weiteren Verbreitung des musikalischen Erbes der in Wahrenbrück geborenen Komponisten Carl Heinrich und Johann Gottlieb Graun beiträgt.

Ursprünglich hatten sich über 100 Musiker beworben, um an dem renommierten Wettbewerb teilzunehmen – das waren so viele wie noch nie in der Geschichte dieses Wettbewerbs. In einer Vorauswahl wurden schließlich die besten Solisten und Ensembles ausgewählt, die nun vom 4. bis 6. November 2016 beim 7. Internationalen Wettbewerb um den „Gebrüder-Graun-Preis“ im Bürgerhaus Bad Liebenwerda vor einer renommierten Jury  ihr musikalisches Können präsentierten werden.

In den Internationalen Wettbewerb eingebettet ist der Regionale Förderpreis, der am Freitag (4.11.) um 14 Uhr im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda stattfindet. Hierfür haben sich 28 Musikschüler – darunter  vier Solisten und drei Ensembles – aus der Kreismusikschulen „Gebrüder Graun“ beworben.

Insgesamt winken Preisgelder von 15.550 €.

„Barock am Faden“ – ein Highlight für die ganze Familie

Ein besonderes Highlight im Rahmen dieses hochdotierten Wettbewerbs erwartet die Zuschauer am Samstag, dem 5. November um 20 Uhr bei REISS Büromöbel: Mit ihrer international sehr erfolgreichen Produktion „Barock am Faden“ laden das Theater unter dem glücklichen Stern und das Ensemble Inégal aus Prag zu einer bezaubernden Veranstaltung für die ganze Familie ein - ein hinreißendes Schauspiel, das Barockmusik und Puppentheater fantasievoll miteinander vereint.

Auch für Kinder ist diese Veranstaltung ganz wunderbar geeignet. Denn sie wurde bewusst so inszeniert, dass sogar die jungen Gäste begeistert mitgerissen werden. Die Musik spielt – wie völlig selbstverständlich – im Hintergrund der Geschichten, wodurch sie umso einfacher von Kindern aufgenommen wird. Genau das war von Anfang an das Ziel der Autoren.

2016 erneut mit hochkarätiger Jury

Auch für dieses Jahr haben wieder namhafte Kenner Alter Musik ihre Jury-Teilnahme zum Gebrüder-Graun-Wettbewerb bestätigt, um die Darbietungen der jungen Künstler zu bewerten: Hermann Max aus Bremen, Gründer und musikalischer Leiter der Ensembles „Rheinische Kantorei“ und „Das Kleine Konzert“, Wolfgang Katschner aus Berlin, Lautenist sowie Mitbegründer und künstlerischer Leiter der Lautten Compagney, Prof. Dr. Christoph Henzel aus Würzburg, Autor des Graun-Werkverzeichnisses  und Martin Ripper aus Berlin, der sich unter anderem durch zahlreiche CD-Einspielungen und Konzerte weltweit mit namhaften Ensembles und Orchestern auszeichnet. Wunderbar abgerundet wird diese Herrenrunde durch die rbb Kulturradio-Musikredakteurin und Moderatorin Cornelia Schönberg.

Moderiert wird der Wettbewerb von Stefan Quandel aus dem Märkischen Kreis in Nordrhein Westfalen – ein Landkreis, mit dem das Elbe-Elster-Land inzwischen über 25 Jahren sehr erfolgreich und überaus produktiv zusammenarbeitet. Seit 2008 moderiert Quandel, der sich mittlerweile im Studium befindet, sehr erfolgreich die Konzerte des Märkischen Jugendsinfonieorchesters und betreut die Jugendlichen während der Probenphasen. Das Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster und die Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ freuen sich sehr, dass sie Stephan Quandel für die Moderation des diesjährigen Wettbewerbs um den Gebrüder-Graun-Preis gewinnen konnten.

Tickets und Ticketpreise

Ticketreservierungen für den Wettbewerb (4.-6.11.2016) sowie für das dazugehörige Konzert „Barock am Faden“ vom Theater unter einem glücklichen Stern und dem Ensemble Inégal Prag (5.11.2016) sind beim Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie telefonisch unter 03535 46-5104 /-5101 möglich.

Eintritt Wettbewerb: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro (pro Tag)

Eintritt Konzert: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

Eintritt Abschlussveranstaltung: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Eintritt beide Wettbewerbstage und Abschlussveranstaltung (ohne Konzert): 10 €, ermäßigt 8 €

(Ermäßigungen gelten nur für Kinder/Schüler/Studenten)

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten