Sonntag, 19.11.2017
*

Wolkig

4 °C
West-Südwest 15 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elbe Elster Donnerstag, 01 Juni 2017 09:00 |  von Redaktion

24-Stunden-Simulation für Sportevent in Amerika

24-Stunden-Simulation für Sportevent in Amerika

Dabei sein und mit Radlern aus dem Märkischen Kreis durch Elbe-Elster rollen

Als Vorbereitung auf das legendäre Radrennen „Race Across America“ (RAAM 2019) plant ein Radsportteam aus dem Märkischen Partnerlandkreis in Nordrhein-Westfalen am Pfingstwochenende seine erste 24-Stunden-Simulation. Dabei werden die vier Sportler mit dem Fahrrad nonstop vom Märkischen Kreis nach Elbe-Elster fahren. Geplante Ankunft ist am Sonnabend, dem 3. Juni, gegen Mittag.

„Dieses außergewöhnliche Sportereignis wollen wir nutzen, um alle Radbegeisterten aus Elbe-Elster herzlich einzuladen, an einer gemeinsamen Rundreise durch unseren blühenden Landkreis teilzunehmen“, sagte Susanne Dobs, verantwortlich für Tourismusförderung beim Landkreis Elbe-Elster.

Zusammen mit den Radsportlern aus dem Märkischen Kreis sowie dem Landrat von Elbe-Elster,

Christian Heinrich-Jaschinski, und Bürgermeistern aus den einzelnen Kommunen führt die gemeinsame Radtour ab 14.30 Uhr von Bad Liebenwerda nach Wahrenbrück, weiter über Saxdorf, Martinskirchen und Mühlberg bis zurück zum Ausgangspunkt Bad Liebenwerda kurz vor 20 Uhr. Die genauen Ankunftszeiten an den einzelnen Stationen, wo sich Radfahrer jederzeit mit ihrem Zweirad anschließen können, werden im Laufe der nächsten Wochen über die Medien sowie über entsprechende Aushänge in den Kommunen noch bekannt gegeben. „Radfahren ist gesund und umweltfreundlich, eröffnet neue Perspektiven und zeigt vieles, was einem im schnell bewegten Automobil sonst verborgen bleibt. Und es ist für einen guten Zweck: Jeder Mitfahrer trägt mit einem Beitrag von zwei Euro zu einer Spendensumme bei, die einer gemeinnützigen Einrichtung in Elbe-Elster zugute kommt“, erläutert Landrat Christian Heinrich-Jaschinski das Anliegen der Aktion.

Übrigens brauchen Hobby-Radfahrer keine Angst zu haben, mit den Profis nicht mithalten zu können. Die Strecke Bad Liebenwerda - Bad Liebenwerda wird natürlich nicht im Renntempo, sondern bei gemütlicher Geschwindigkeit für jedermann absolviert.

RAAM ist ein Radrennen mit einer Distanz von 4.800 Kilometern. Es geht durch zwölf US-Bundesstaaten, vom Westen in den Osten. Das Team aus dem Märkischen Kreis kreuzt dabei die vier längsten Flüsse der USA, überquert Pässe wie die der Rocky Mountains und der Appalachen und strampelt sich durch trockene Wüsten. Tag und Nacht, ohne Ruhetag, sind die Sportler aktiv. Bedeutet: Eine Woche Schlafentzug unter körperlicher Höchstleistung. Eines allerdings steht fest: Nach neun Tagen und fünf Stunden muss das Team spätestens am Ziel sein. Am Ende winken Ruhm und Ehre, und Elbe-Elster hat mit seiner Aktion vielleicht einen kleinen Anteil daran.

pm/red

Foto: Julian Becker 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten