Mittwoch, 16.08.2017
*

Teils Wolkig

19 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elbe Elster Montag, 29 August 2016 17:54 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Herzberg: Bereits am Freitag kam es in der Rosa-Luxemburg-Straße zu einem tragischen Ereignis. Gegen 19:00 Uhr fiel ein 46-jähriger Asylbewerber aus Syrien aus dem Fenster seiner Wohnung im 3. Obergeschoss auf den Bürgersteig. Der Mann verstarb kurze Zeit später im Rettungswagen. Eine 25-jährige Frau sowie ein achtjähriges Kind, welche sich vor dem Haus befanden und das Geschehen mit ansehen mussten, erlitten einen Schock. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, sondern es ist vermutlich von einem Suizid auszugehen.

Finsterwalde: Am Samstagnachmittag kam es im Schwimmbad zunächst zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem syrischen Kind und einem 25-jährigen Tschetschenen. In der weiteren Folge eskalierte das Geschehen, weil der Vater des Kindes und der 25-Jährige sich körperlich auseinandersetzten. Die durch den syrischen Vater hinzugerufene Polizei wurde bei den Ermittlungen durch den jungen Tschetschenen lautstark angebrüllt, worauf sich plötzlich eine größere Gruppe von Tschetschenen bildete. Als es dabei aus bislang unbekannter Ursache zu einer körperlichen Auseinandersetzung innerhalb der Gruppe kam, musste durch die Polizeibeamten Pfefferspray eingesetzt werden. Vier Personen aus dieser Gruppe wurden durch Rettungskräfte vor Ort ambulant behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

Finsterwalde: Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Samstag gegen 01:00 Uhr im Bereich der Brandenburger Straße zu einer Körperverletzung. Dabei schlug ein 19-jähriger junger Mann einem 18-Jährigen mehrmals mit der Faust in das Gesicht und warf ihn wenig später mit dem Gesicht gegen die Bordsteinkante, wodurch der jüngere bewusstlos wurde. Die 42-jährige Mutter des 18-Jährigen wollte eingreifen und wurde dabei ebenfalls geschlagen und verletzt. Beide mussten sich anschließend in einem Krankenhaus medizinisch behandeln lassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen. 

Finsterwalde: Am Sonntag gegen 05:00 Uhr kam es auf dem Markt in Finsterwalde nach einer zunächst verbal ausgetragenen Meinungsverschiedenheit zu einer Körperverletzung. Dabei schlugen vier Männer im Alter zwischen 25 und 41 Jahren auf einen 30-jährigen Mann ein und verletzten ihn. Der Mann musste anschließend die Verletzungen in der Notaufnahme ambulant behandeln lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Finsterwalde: Am Sonntagnachmittag fuhr auf dem Festgelände am Schlosspark ein Krankenwagen gegen einen Bierwagen und beschädigte diesen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.500 Euro.

Uebigau: Auf der Torgauer Straße kam es am Montag gegen 08:30 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW VW und einem LAND ROVER. Der „Wolfsburger“ war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

Finsterwalde: In der Nacht zum Montag stahlen unbekannte Täter aus einem Geschäft am Markt einen Kaffeeautomaten, alkoholische Getränke sowie Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Lichterfeld: Am Sonntag gegen 02:00 Uhr kam es im Bereich der aufgebauten „Westernstadt“ in der Nähe des Bergheider Sees zu einem Brand eines leeren 1.000-Liter- Wasserbehälters. Das Feuer griff von einem ebenfalls brennenden Holzstapel auf einen
VW-Transporter über, der ausbrannte. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gröbitz: Ein aufmerksamer Bürger hörte am späten Sonntagnachmittag auf einem Nachbargrundstück in Gröbitz Geräusche und beobachtete beim Nachschauen einen Mann, der aus dem Fenster eines Einfamilienhauses kletterte und zu Fuß flüchtete. Der Zeuge lief dem Flüchteten hinterher und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Im Wohnhaus stellen die Polizeibeamten fest, dass Räume durchsucht worden waren und Diebesgut zum Abtransport bereitstand. Weiterhin war der 39-Jährige mit einem seit Juli 2016 in Fahndung stehenden Fahrrad unterwegs. Er wurde vorläufig festgenommen – derzeit wird durch die Staatsanwaltschaft ein Haftantrag geprüft.

Doberlug Kirchhain: Kurz nach Mitternacht am Montag wurde ein 31-jähriger Fahrradfahrer ohne Beleuchtung an seinem Rad zu einer Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße angehalten. Dabei fanden die Beamten ein Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen. Die Drogen, vermutlich Crystal, wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten