Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

16 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Elbe Elster Mittwoch, 27 Juli 2016 17:20 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe Elster

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe Elster

Finsterwalde: Der Polizei wurde am Dienstagmittag ein Einbruch angezeigt, der offenbar bereits am vergangenen Wochenende verübt worden war. An der Oskar-Kjellberg-Straße waren Unbekannte gewaltsam in das Gebäude des ehemaligen Finanzamtes eingedrungen und hatten die Geschäftsräume einer Firma heimgesucht. Nach einer ersten Aussage war nichts entwendet worden, dennoch summieren sich die verursachten Schäden auf etwa 1.000 Euro.

 

Falkenberg: In der Nacht zum Dienstag waren Diebe in ein leer stehendes Wohnhaus in Schmerkendorf eingedrungen, wie der Polizei am Nachmittag angezeigt wurde. Nach dem Aufbrechen eines Fensters hatten die Täter bereits Diebesgut zum Abtransport bereit gelegt, ihren Diebstahl jedoch nicht vollendet. So blieb der verursachte Sachschaden vergleichsweise gering.

 

Elsterwerda: In Krauschütz war in der Nacht zum Dienstag eine Gartensparte an der Großenhainer Straße das Ziel von Einbrechern, was der Polizei am Nachmittag gemeldet wurde. In insgesamt sechs Gartenlauben waren die Täter gewaltsam eingedrungen. Eine Gesamtübersicht über erlangte Beute liegt noch nicht vor, da noch nicht alle betroffenen Besitzer gehört werden konnten. Dennoch summieren sich die verursachten Sachschäden auf mehrere Hundert Euro.

 

Doberlug-Kirchhain und Elsterwerda: Auf dem Parkplatz der Apotheke an der Hauptstraße war es am Dienstag kurz nach 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall beim Ausparken gekommen. Bei dem Zusammenstoß eines PKW DACIA mit einem stehenden MERCEDES war niemand verletzt worden und bei einem geschätzten Sachschaden von  mehreren Hundert Euro blieben beide Autos fahrbereit. Heftiger fiel ein Zusammenstoß auf dem Parkplatz an der Straße des 3. Oktober in Elsterwerda aus, der der Polizei kurz vor 16:00 Uhr gemeldet wurde. Bei der Kollision eines PKW AUDI mit einem OPEL summierten sich die Beschädigungen auf mindestens 1.500 Euro. Auch hier wurde niemand verletzt.

 

Falkenberg: Ein Verkaufswagen am Kiebitzsee war in der Nacht zum Dienstag das Ziel von Schmierfinken. Mit roter Farbe war das Fahrzeug von allen Seiten erheblich bespritzt und bemalt worden, so dass der verursachte Schaden sich auf mehrere Hundert Euro beläuft. Die Kriminalpolizei ermittelt im Fall der Sachbeschädigung.

 

Uebigau-Wahrenbrück: Die Missachtung der Vorfahrtsregelung am Bahnsdorfer Weinberg war nach ersten Ermittlungen die Ursache eines Verkehrsunfalles am Dienstag um 16:30 Uhr. Ein PKW FORD hatte einen OPEL gerammt, so dass ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro zu beklagen war. Verletzt wurde dabei niemand und beide Autos blieben fahrbereit.

 

Finsterwalde: Das Personal eines Supermarktes an der Sonnewalder Straße rief am Dienstag um 17:15 Uhr die Polizei, da dort zwei mutmaßliche Ladendiebe nach dem Ansprechen geflüchtet waren. Anhand der Personenbeschreibung konnten die beiden bereits hinlänglich polizeibekannten Tatverdächtigen im Alter von 22 und 27 Jahren im Rahmen der Nahbereichsfandung gestellt werden. Sie hatten das Diebesgut, vorrangig Spirituosen, noch in einer Tasche bei sich. Während die Beute an den Markt zurückgegeben werden konnte, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bad Liebenwerda: Der Polizei wurde am Dienstagabend ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich bereits am Nachmittag gegen 14:30 Uhr auf der Dresdener Straße ereignet hatte. Eine 65-jährige Fahrradfahrerin hatte offenbar einen vorfahrtberechtigten PKW Honda übersehen, so dass es zum Zusammenstoß und nachfolgendem Sturz kam. Nach dem Besuch des Hausarztes wurde auf Grund der Schwere ihrer Verletzungen entschieden, die Seniorin ins Elster-Klinikum zu verlegen. Inzwischen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang übernommen.

 

Elsterwerda: Seit Dienstagabend laufen die Ermittlungen der Polizei zu einem versuchten Raub, der am Nachmittag im Fußgängertunnel des Bahnhofes verübt worden war. Ein 76-jähriger Mann war gegen 15:40 Uhr auf dem Weg zum Bahnsteig, als ihm zwei junge Männer entgegen kamen. Einer der beiden hatte den Mann gewaltsam an die Wand gedrückt und dabei Geld gefordert. Auf Grund des Schrecks leistete der Senior keinen Widerstand. Die beiden Täter ließen erst von ihm ab, als offenbar unbeteiligte Personen in den Tunnel kamen und flüchteten zu Fuß, ohne Beute erlangt zu haben. Die Täter werden als mitteleuropäisch und etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Sie trugen kurzes Haar und sprachen nach erstem Eindruck einen einheimischen Dialekt. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer wurde Zeuge des versuchten Raubes oder gehört zu den unbeteiligten Personen, die während der Tat den Fußgängertunnel betraten. Wer hat Kenntnis von ähnlichen Versuchen, die bislang noch nicht angezeigt wurden. Hinweise zur Tat oder zur Identität der Verdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter der Rufnummer 03531 7810 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutze Sie auch das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de .

 

Finsterwalde: Die ungenügende Sicherung eines abgestellten Fahrzeuges beim Abstellen war nach ersten Ermittlungen die Ursache eines Verkehrsunfalls am Mittwoch um 08:00 Uhr auf der Cottbuser Straße. Ein PKW BMW war demnach gegen den Grundstückszaun eines Kindergartens gerollt. Verletzt wurde dabei niemand, während der Sachschaden auf etwa 2.500 Euro geschätzt wurde.

 

Doberlug-Kirchhain: Rettungskräfte  und Polizei wurden am Mittwoch alarmiert, da sich auf der Bahnhofstraße kurz vor 09:30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet  hatte. Nach der Missachtung der Vorfahrt war es zum Zusammenstoß eines PKW FORD mit einer Fahrradfahrerin gekommen. Die 80-jährige Frau hatte dabei schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten, die eine stationäre Aufnahme ins Krankenhaus erforderten. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere Hundert Euro.

 

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten